Circus ReFugi

Circus-Truppe freut sich über neue Requisiten und einen Manegen-Teppich

Der Circus ReFugi aus Schwerte freut sich über Fördermittel. Die neue Ausrüstung hilft vor allem bei Outdoor-Auftritten. Und die nächste große Show ist bereits in Planung.
Im Saal auf der Heide feiert Circus ReFugi das neue Equipment. Gefördert wird der Circus mit Mitteln der Bundesarbeitsgemeinschaft Zirkuspädagogik. © Simon Bronikowski

Die Nachricht hatte bereits im Sommer die Runde gemacht: Circus ReFugi, vor sechs Jahren gegründet als integrativer Kindercircus und seit zwei Jahren tätig unter den Fittichen von Studio 7 Theater, wird gefördert von „Neustart Kultur im Circus“.

Das Team um Ana Patricia Marioli hatte Ende 2020 einen Antrag im Programmteil „Pandemiebedingte Investitionen in Kultureinrichtungen zur Erhaltung und Stärkung der bundesweit bedeutenden Kulturlandschaft“ gestellt. Die Mittel werden von der Bundesarbeitsgemeinschaft Zirkuspädagogik verwaltet und dienen dazu, Circus-Gruppen in ganz Deutschland „pandemiefest“ zu machen.

Mobile Auftritte unter freiem Himmel

„So sollen Circusse auch in Zeiten der Krise ihren kulturellen Auftrag erfüllen können und als Orte der Begegnung und Teilhabe mit künstlerischen und kulturellen Mitteln zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen beitragen“, heißt es auf der Homepage von „Neustart Cultur Circus“.

Die Investitionen dienen der Schwerter Circus-Truppe dabei vor allem dazu, mobile Auftritte unter freiem Himmel zu ermöglichen. Dafür hat der Trägerverein technisches Equipment erworben, beispielsweise eine moderne Lichtanlage auf LED-Basis, die auch outdoor funktioniert, einen Manegen-Teppich, der als mobile Bühne dient und ganz viele Circus-Requisiten wie Bälle, Keulen, Stelzen, ein Seiltanzgestell, und vieles mehr.

Mitglieder beklebten Material mit ihrem Logo

Zum regulären Mittwochstraining trafen sich alle Mitglieder nun (8.12.), um im Saal des Kulturzentrums auf der Heide das Material zu sichten und mit dem Logo zu bekleben, um sich die Anschaffungen vollständig zu eigen zu machen.

Der Circus ReFugi dankt dem Förderprogramm „Neustart Kultur im Circus“, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und der Bundesarbeitsgemeinschaft Zirkuspädagogik für diese strukturelle Stärkung.

Auftritte am 4. Adventswochenende

Einen ersten Einsatz der neuen Technik können alle interessierten Zuschauerinnen und Zuschauer am vierten Adventswochenende erleben, wenn der Circus endlich wieder seinen großen Auftritt machen kann. In der Schützenhalle auf der Heide spielt die Gruppe „Storyteller – Auf dem Marktplatz der Geschichten“, eine große Gala mit vielen Beteiligten.

Insgesamt finden drei Aufführungen statt: am 18. Dezember (Samstag) um 13 Uhr und um 17 Uhr sowie am 19. Dezember (Sonntag) um 15 Uhr. Es gilt 2G-Plus. Das bedeutet, es dürfen nur immunisierte Personen kommen, die einen aktuellen negativen Schnelltest mitbringen. Die Tickets sind kostenlos, müssen aber online reserviert werden – im Ticketshop der Kulturkneipe „Auf der Heide“.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.