Corona in Schwerte: Lage entspannt, aber eine Zahl ist erstaunlich

rnCovid-19-Infektionen

An vielen Orten in Deutschland steigen die Corona-Fallzahlen, teilweise sogar enorm. In Schwerte indes bleibt die Lage ruhig. Auch wenn eine Zahl auf den ersten Blick erstaunlich wirkt.

Schwerte

, 23.09.2020, 18:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wie viele Neuinfizierte gibt es umgerechnet auf 100.000 Einwohner? 35 oder 50 oder weniger oder mehr? Das ist in den kreisfreien Städten und Landkreisen in Deutschland entscheidend. Während sich aber die Verantwortlichen in München sorgen und während man nach viele neuen Corona-Fällen in Hamm Einschränkungen anordnet, ist die Lage in Schwerte entspannt.

Laut aktueller Statistik des Kreises Unna kam von Samstag bis Mittwoch in Schwerte kein einziger neuer Covid-19-Fall hinzu. Was die Neuinfizierten-Zahl in diesem Zeitraum auf 100.000 Einwohner von rund 8 auf 4 fallen ließ. Wobei dieser Wert nur eine statistische Spielerei ist, um zu schauen, wie die Lage in Schwerte ist. Entscheidend ist und bleibt der Gesamtwert für den Kreis Unna. Der lag am Mittwoch bei knapp über 11, also auch weit entfernt vom kritischen Bereich.

Kurve flacht ab, aber Zahl der Genesenen stagniert

Wenn man sich die Gesamt-Corona-Zahlen für Schwerte anschaut, fällt diese entspannte Lage ebenfalls direkt auf: Gab es in der vergangenen Woche noch einen kontinuierlichen Anstieg, flachte die Kurve seit dem Wochenende ab.

Allerdings: Auch die Zahl der Menschen, die als Corona-genesen gelten, stagniert. Am Freitag, 11. September, stufte das Gesundheitsamt 160 Menschen in diese Kategorie ein. Bis Mittwoch, 23. September, kam allerdings auch keiner mehr hinzu.

Lesen Sie jetzt