Das Gesundheitsamt meldet 11 neue Infektionen mit dem Coronavirus am Dienstag (30.11.) in Schwerte. © picture alliance/dpa
Corona-Update

Corona in Schwerte: Wieder zweistellige Summe an Neuinfektionen

Das Gesundheitsamt meldet auch am Dienstag (30.11.) für Schwerte Neuinfektionen im zweistelligen Bereich. Es zeigt sich aber auch eine positive Entwicklung.

Das Gesundheitsamt meldet für Schwerte am Dienstag (30.11.) wieder Neuinfektionen im zweistelligen Bereich: Im Vergleich zum Vortag sind 11 neue Fälle dazu gekommen. Ein weiterer Delta-Fall ist ebenfalls für die Ruhrstadt gemeldet worden. Nun sind insgesamt 195 Fälle bekannt.

Nicht nur die Zahl der Neuinfektionen ist zweistellig, sondern auch die der Genesenen: Laut Kreisverwaltung gelten 16 Menschen zusätzlich als genesen. Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn 2153 Schwerterinnen und Schwerter von ihrer Corona-Infektion erholt.

Weitere positive Nachrichten: Die Zahl der aktiv Infizierten sinkt. 159 Schwerterinnen und Schwerter sind aktuell an Corona erkrankt, das sind fünf weniger als am Montag.

49 Corona-Patienten werden stationär behandelt

Am Dienstag müssen allerdings kreisweit sechs weitere Corona-Patienten stationär im Krankenhaus behandelt werden. Laut Gesundheitsamt handelt es sich jetzt um 49 Menschen. Seit Beginn der Pandemie wurden in Schwerte 2372 Corona-Fälle gemeldet.

Die kreisweite 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt laut Robert-Koch-Institut am Dienstag bei 206,0 (Montag: 204,3). Die 7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner in NRW liegt laut Landeszentrum Gesundheit bei 4,14 und steigt damit im Vergleich zum Vortag leicht (Montag: 3,84).

Über die Autorin
Volontärin
Ist am Niederrhein geboren und aufgewachsen. Hat Germanistik und Kunstgeschichte studiert und lebt seitdem in ihrer Wahlheimat Bochum. Liebt das Ruhrgebiet und all seine spannenden Menschen und Geschichten.
Zur Autorenseite
Irina Höfken

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.