Björn Thiele begrüßt die Teilnehmer der digitalen Tanzstunde an ihren Bildschirmen. © Heiko Mühlbauer
Covid19

Corona-Tango: Wie die Tanzschule Thiele dem zweiten Lockdown trotzen will

Tanzschulen trifft der Lockdown besonders hart, denn der Jahresbeginn sorgt sonst für neue Mitglieder. Bei Thiele setzt man jetzt auf ganz neue Geschäftsideen.

Herzlich willkommen zur Lektion im Euro-Tango. Tanzlehrer Marcel Meister steht vor einer grünen Leinwand. Der Saal der Tanzschule Thiele ist in ein Fernsehstudio umgewandelt. Bildschirme, ein Mischpult, Kameras und Mikrophone. Während die Tanzlehrer vor der Kamera in der Tanzschule stehen, befinden sich die Tanzschüler in ihren Wohnungen. So manch einer wird wohl auch die Couch an die Seite geräumt haben, um vor dem Fernseher oder Computerbildschirm zu tanzen. Gerade beim Tango, der heute auf dem Programm steht, ist das heimatliche Wohnzimmer oft etwas knapp bemessen. Und auch die Tanzlehrer halten Abstand und tragen eine Maske, während sie die Schritte vormachen. Es ist quasi ein Corona-Tango, der hier in die Wohnzimmer der Tanzschüler übertragen wird.

Digitaler Unterricht per App

Novemberhilfen kamen nur teilweise an

Dann kam der zweite Lockdown

Über den Autor
Redakteur
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.