Die Geschäftsführer Aristidis Katsoulis (l.) und Daniel Claßen sind mit der Entwicklung ihrer „Funkfabrik“ im City-Center zufrieden, obwohl sie zwei Wochen nach der Eröffnung am 1. März wegen der Coronakrise schon wieder zur vorübergehenden Schließung gezwungen waren.
Die Geschäftsführer Aristidis Katsoulis (l.) und Daniel Claßen sind mit der Entwicklung ihrer „Funkfabrik" im City-Center zufrieden, obwohl sie zwei Wochen nach der Eröffnung am 1. März wegen der Coronakrise schon wieder zur vorübergehenden Schließung gezwungen waren. © Reinhard Schmitz
Funkfabrik

Corona überstanden: Neuer Laden im City-Center startet durch

Ein Anlaufpunkt, wo Kunden sich rundherum beraten lassen können. So versteht sich die neue Funkfabrik im City-Center. Das Angebot reicht vom Handyvertrag bis zur Vermittlung von Handwerkern.

Im ersten Vertragsjahr sehr günstig, im nächsten steigen die Preise. Auf dieses Werbe-Modell setzen viele Strom- und Gasversorger im Internet. Ärgerlich, wenn man vor dem Preissprung den Zeitpunkt zur Kündigung verpasst hat.

Coronakrise hatte den Start erschwert

Klimaanlagen haben sich zu einem großen Thema entwickelt

Über den Autor
Redakteur
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.