Liveblog zum Coronavirus in Schwerte: Kreisweite Inzidenz wieder unter 200

Corona-Pandemie

Seit Samstag (24.4.) gilt die Bundes-Notbremse, die einheitliche Corona-Regeln mit sich bringt. Beispielsweise gilt die Ausgangssperre nicht mehr ab 21, sondern erst ab 22 Uhr.

Schwerte

, 02.05.2021, 13:40 Uhr / Lesedauer: 6 min
In unserem Corona-Liveblog dreht sich alles um die aktuellen Pandemie-Entwicklungen in Schwerte.

In unserem Corona-Liveblog dreht sich alles um die aktuellen Pandemie-Entwicklungen in Schwerte. © Heiko Mühlbauer

Das Wichtigste in Kürze:

  • Aktuell gibt es 190 aktiv Corona-Infizierte aus Schwerte (Stand: 30. April um 13 Uhr). Summiert man die Zahl der Corona-Fälle seit Beginn der Pandemie in Schwerte auf, kommt man auf insgesamt 1679.
  • Anstelle eines gewünschten Inzidenz-Wertes, greift aktuell ein Stufenplan, der Lockerungen schon ab einer Inzidenz unter 100 ermöglichen soll. Allerdings verändern sich auch hier ständig die Regeln.
  • In Schwerte gilt zwischen 8 und 20 Uhr die Maskenpflicht an öffentlichen, stark belebten Orten. Davon sind vor allem die Zonen zwischen Bahnhof und Marktplatz betroffen, aber auch die Parkplätze vor den Supermärkten und anderen Geschäften.
  • Nach den Beratungen von Bund und Ländern Anfang März wurden – angepasst an den jeweiligen Inzidenz-Wert – Lockerungen des harten Lockdowns angekündigt. Konzepte wie „Click and Meet“ starteten in NRW bereits am 8. März. Einzelne Geschäfte wie Buchläden dürfen seitdem auch ohne Termin unter Einhaltung strenger Hygiene-Regeln wieder öffnen. Weitere Informationen zum Stufenplan für Geschäfte, Sport, Schulen und Co., aber auch zu den geltenden Kontaktbeschränkungen, finden Sie hier.
  • In Absprache mit dem Land NRW hat der Kreis Unna ab dem 19. April eine Ausgangssperre zwischen 21 und 5 Uhr verhängt. Diese soll voraussichtlich für eine Woche gelten.
  • Ab dem 24. April gilt die Bundes-Notbremse. Die hebt beispielsweise die Ausgangssperre des Kreises auf, setzt aber zeitgleich eine neue in Kraft. Das sind die neuen Regeln.
  • Seit dem 27. Dezember 2020 werden in Schwerte Menschen gegen das Coronavirus geimpft. Im Haus am Stadtpark wurden die ersten Impfungen durchgeführt.
  • Am 5. Februar 2021 wurde der erste Fall der britischen Virus-Mutation in Schwerte gemeldet.
  • Am 4. März 2021 wurde der erste Fall der südafrikanischen Virus-Mutation in Schwerte nachgewiesen. Es war kreisweit der erste Fall.
  • Federführend für den Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Virus ist hier das Gesundheitsamt des Kreises Unna, das online aktuelle Infos anbietet.
  • Coronavirus-Hotlines: NRW-Gesundheitsministerium unter Tel. (0211) 91 19 10 01, Bundesgesundheitsministerium unter Tel. (030) 346 46 51 00 und (0800) 011 77 22, Kreis Unna unter Tel. (0800) 102 02 05 (Mo bis Fr von 10 bis 14 Uhr).
  • Alle vorherigen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Schwerte finden Sie hier.

Dienstag, 6. April

12.30 Uhr:
Ab dem heutigen Dienstag beginnen die Corona-Impfungen auch bei den Hausärzten. Die Lieferung des Impfstoffs zu den Praxen geht aber eher schleppend voran. Der Schwerter Hausarzt Dr. Ingo Barth sieht es gelassen.

Die Corona-Pandemie rückt den Fokus auf die körperliche Gesundheit. Welche Folgen das jedoch auch für das psychische Wohlbefinden hat, erklärt Dr. Dirk Küchler, Heilpraktiker für Psychotherapie.

17.16 Uhr:
Die 7-Tage-Inzidenz des Kreises Unna liegt derzeit bei 106,9. Damit ist der Kreis noch ein gutes Stück davon entfernt, wieder Lockerungen einführen zu können. In Schwerte sinkt indes die Zahl der aktiv Infizierten weiter: 63 Personen sind es mittlerweile.

Mittwoch, 7. April

14.30 Uhr:
Welche Corona-Regelungen gelten nun bei den jeweiligen Einzelhändlern? Die Schwerter Werbegemeinschaft hat dazu konkrete Angaben zusammengefasst und aufgelistet, um den Kunden einen Überblick zu verschaffen.

17.32 Uhr:
Im Kreis fällt die Sieben-Tage-Inzidenz auf 84,6. Lockerungen sind aber laut aktueller Landesbeschlüsse erst möglich, wenn das auch sieben Tage in Folge so bleibt. In Schwerte bleibt die Zahl der aktiven Fälle bei 63.

Donnerstag, 8. April:

16.55 Uhr:
Zwei Tage in Folge liegt die Inzidenz des Kreises bei 84,6. Lockerungen sind möglich, wenn es die nächsten fünf Tage so bleibt. Es kommen für Schwerte neun Infektionen hinzu.

Am Wochenende startet die vierte Impfrunde im Schwerter Rathaus. Der Ansturm auf die Termine war enorm, doch nicht alle können berücksichtigt werden. 600 Impfdosen werden verimpft.

Freitag, 9. April:

12.40 Uhr:
Ein Ehepaar aus Schwerte hat eine Irrfahrt in Sachen Impfung hinter sich. Trotz Terminzusage am Impfzentrum Hagen wurden sie vor Ort abgewiesen. Die Begründung: Nur Personen mit Wohnsitz in Hagen dürften geimpft werden.

Schon den dritten Tag in Folge liegt die Sieben-Tage-Inzidenz des Kreises Unna bei unter 100. Lockerungen können in Kraft treten, wenn der Wert die kommenden vier Tage so bleibt.

15.29 Uhr:
Der Kreis Unna meldet für Schwerte fünf neue Infektionen - bei keiner davon handelt es sich um die Britische Mutation B.1.1.7. Außerdem befinden sich kreisweit 74 Personen in stationärer Behandlung.

Samstag, 10. April:

An diesem Wochenende (10. und 11. April) werden etwa 600 Astrazeneca-Impfdosen im Rathaus verimpft.

Jetzt lesen

Die Teststellen für Bürger werden am Montag (12.4.) um ein mobiles Testzentrum in Villigst erweitert. Bei den Schützen auf der Schwerterheide werden aktuell keine Termine mehr angenommen.

Montag, 12. April:

14.05 Uhr:

Das Landeszentrum Gesundheit meldet für den Kreis Unna eine 7-Tage-Inzidenz von 147,6 - ein enormer Anstieg im Vergleich zur letzten Meldung am Freitag. Damit ist an eine Lockerung der Notbremse vorerst nicht zu denken.

17.15 Uhr:

Der Kreis meldet für heute fünf neue Infektionen in Schwerte - davon vier mit der Britischen Mutation B.1.1.7. Kreisweit kommt die Stadt damit gut weg - die Spitze mit 70 Neuinfektionen führt Lünen an.

Dienstag, 13. April:

15.58 Uhr:
Sechs neue Infektionen meldet der Kreis heute für Schwerte. Das ist im kreisweiten Vergleich jedoch wenig - nur Bönen (2) und Holzwickede (4) haben weniger. Die Spitze führt Lünen an mit 28 Neuinfektionen.

Mittwoch, 14. April

15.20 Uhr:

Das Kreis-Gesundheitsamt meldet heute 12 Corona-Neuinfektionen für Schwerte. Indes gelten sechs Schwerter als wieder genesen. Die Zahl der aktuell Infizierten steigt auf 80.

11.56 Uhr:

Weil der Bund die Kosten noch nicht erstattete, hatte der Betreiber Covimedical keine Termine mehr für sein Schnelltestzentrum auf der Heide vergeben. Jetzt ist vorerst eine Lösung gefunden.

Donnerstag, 15. April

18.15 Uhr:

Vorne Polizei, hinten Polizei. Und dazwischen gut zwei Dutzend Bürger, die mit Plakaten ihre Skepsis an Coronaschutz-Maßnahmen zum Ausdruck brachten. Ziel ihres Aufmarsches war das Rathaus.

15.20 Uhr:

Das Kreis-Gesundheitsamt meldet heute elf Corona-Neuinfektionen für Schwerte. Indes gelten vier Schwerter als wieder genesen. Die Zahl der aktuell Infizierten steigt weiter und liegt nun bei 87. Indes bleibt es um die britische und die südafrikanische Virus-Mutation seit einigen Tagen ruhig.

14.30 Uhr:

Die Testpflicht für Schüler ist da. Wer in die Schule möchte, muss sich testen lassen. Das wurde Zeit, findet unsere Autorin. Sie sagt: Wer sein Kind nicht testen lässt, verhält sich asozial.

Freitag, 16. April

14.07 Uhr:

Das Kreis-Gesundheitsamt meldet heute neun Corona-Neuinfektionen für Schwerte. Acht Fälle der britischen Virus-Variante wurden in unserer Stadt nachgewiesen. Indes gelten drei Schwerter als wieder genesen. Die Zahl der aktuell Infizierten steigt auf 93.

Montag, 19. April

16.30 Uhr:

Das Kreis-Gesundheitsamt meldet heute 26 Corona-Neuinfektionen für Schwerte. Zehn weitere Fälle der britischen Virus-Variante wurden nachgewiesen. Indes gelten sieben Schwerter als wieder genesen. Die Zahl der aktuell Infizierten steigt auf 112.

15.40 Uhr:
Die Ausgangssperre ist umstritten, gilt aber auch im Kreis Unna – und deshalb reden wir darüber. Im kostenlosen Live-Talk mit Ihren Fragen auf unserer Internetseite.
14.30 Uhr:

In Schwerte gilt von Montag (19.4.) an eine Woche lang eine Ausgangssperre. Doch es gibt eine ganze Reihe an Ausnahmen. Und auch die Kontrolle des Ausgehverbots ist schwierig.
14.20 Uhr:

Zwei Bürger aus Lünen und Holzwickede wollen die Ausgangssperre im Kreis Unna nicht hinnehmen. Sie fechten die Anti-Corona-Maßnahme per Eilantrag vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen an.

11.27 Uhr:

Mit einer Kerze in der St. Viktor Kirche gedachte Bürgermeister Dimitros Axourgos am Sonntag (18.4.) der Opfer der Pandemie sowie den Hinterbliebenen. Auch andere Schwerter folgten dem Beispiel.

Dienstag, 20. April

15.56 Uhr:

Das Kreis-Gesundheitsamt meldet heute 14 Corona-Neuinfektionen für Schwerte. Es wurden neun weitere Fälle der britischen Virus-Variante nachgewiesen. Indes gilt keine weitere Person aus Schwerte als wieder genesen. Die Zahl der aktuell Infizierten steigt auf 126.

Mittwoch, 21. April

16.07 Uhr:

Das Kreis-Gesundheitsamt meldet heute 29 Corona-Neuinfektionen für Schwerte. Es wurden fünf weitere Fälle der britischen Virus-Variante nachgewiesen. Indes gelten zwei Schwerter als wieder genesen. Die Zahl der aktuell Infizierten steigt auf 153.

Donnerstag, 22. April

17.55 Uhr:

Das Kreis-Gesundheitsamt meldet heute 13 Corona-Neuinfektionen für Schwerte. Es wurden 15 weitere Fälle der britischen Virus-Variante nachgewiesen. Indes gelten 29 Schwerter als wieder genesen. Die Zahl der aktuell Infizierten sinkt auf 137.

Außerdem: Die Bundesnotbremse kommt - und überschreibt zum Teil die geltenden Maßnahmen des Kreises Unna. Das könnte sowohl Verschärfungen als auch partielle Lockerungen mit sich bringen.

Freitag, 23. April

16.08 Uhr:

Das Kreis-Gesundheitsamt meldet heute zehn Corona-Neuinfektionen für Schwerte. Sieben weitere Fälle der britischen Virus-Variante wurden nachgewiesen. Indes galten zwei Schwerter als wieder genesen. Die Zahl der aktuell Infizierten steigt auf 145.

Montag, 26. April

15.22 Uhr:

Das Kreis-Gesundheitsamt hat heute 19 Corona-Neuinfektionen für Schwerte gemeldet. Es wurden neun weitere Fälle der britischen Virus-Variante nachgewiesen. Indes galten fünf Schwerter als wieder genesen. Die Zahl der aktuell Infizierten steigt auf 159.

Dienstag, 27. April

15.26 Uhr:

Das Kreis-Gesundheitsamt meldet heute 18 Corona-Neuinfektionen für Schwerte. Es wurden fünf weitere Fälle der britischen Virus-Variante nachgewiesen. Indes gelten nur zwei Schwerter als wieder genesen. Die Zahl der aktuell Infizierten steigt auf 175.

Mittwoch, 28. April

15.19 Uhr:

Das Kreis-Gesundheitsamt meldet heute 13 Corona-Neuinfektionen für Schwerte. Sechs weitere Fälle der britischen Virus-Variante wurden nachgewiesen. Indes gelten sieben Schwerter als wieder genesen. Die Zahl der aktuell Infizierten steigt auf 181.

Donnerstag, 29. April

15.40 Uhr:

Das Kreis-Gesundheitsamt meldet heute 13 Corona-Neuinfektionen für Schwerte. Elf weitere Fälle der britischen Virus-Variante wurden nachgewiesen. Damit sind es inzwischen 200 seit Beginn der Pandemie. Indes gelten fünf Schwerter als wieder Genesen. Die Zahl der aktuell Infizierten steigt auf 189.

Freitag, 30. April

13.56 Uhr:

Das Kreis-Gesundheitsamt meldet heute 13 Corona-Neuinfektionen für Schwerte. Zehn weitere Fälle der britischen Virus-Variante wurden nachgewiesen. Indes gelten 12 Schwerter als wieder genesen. Die Zahl der aktuell Infizierten steigt auf 190.

Samstag, 1. Mai

18.12 Uhr:
Die 7-Tage-Inzidenz des Kreises Unna liegt nach aktuellem Stand bei 189,4. Herausgegeben wird dieser Wert vom Robert-Koch-Institut. Damit ist der Wert innerhalb eines Tages wieder unter die 200-Marke gesunken.

Sonntag, 2. Mai

13.37 Uhr:
Die 7-Tage-Inzidenz für den Kreis Unna liegt nach aktuellem Stand bei 175,0. Herausgegeben wird dieser Wert vom Robert-Koch-Institut. Damit ist der Wert einmal mehr gesunken und nähert sich der 165-Marke.

Lesen Sie jetzt

Seit dem 8. März hat jeder Bürger das Recht auf einen kostenlosen Schnelltest. An welche Stellen Sie sich in Schwerte wenden können, erfahren Sie hier stets aktuell. Von Carina Strauss

Lesen Sie jetzt