Darum gibt es Stau am Schwerter Bahnhofstunnel

Mehrere Wochen lang

Drei Wochen lang müssen die Autofahrer, die den Bahnhofstunnel in Schwerte nutzen, sich in Geduld üben. Seit Montag wird die Straße täglich von 8 bis 15.45 Uhr halbseitig gesperrt. Bis zum 17. Juni, denn dann steht eine Aktion an, die der Grund ist für die Sperrung.

SCHWERTE

, 29.05.2017, 14:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Darum gibt es Stau am Schwerter Bahnhofstunnel

An der Bahnhofstr und Holzener Weg kommt es durch die Malerarbeiten an dem Bahnhofstunnel zu Verkehrsbehinderung.

Das Jugendamt und der Verein Soziale Integrationshilfe Schwerte (VSI) bereiten eine Spray-Aktion vor. Gemeinsam mit dem Künstler Erich Füllgrave und den Graffiti-Künstlern von Faktor Ruhr, Jascha Goldenbogen und Frederik Schneider, sollen in der Nacht vom 17. auf den 18. Juni 20 Jugendliche die 56 Pfeiler der Unterführung verschönern. Dafür werden die Pfeiler nun bereits gesäubert und erhalten einen Grundanstrich.

Geh- und Radwege auch betroffen

„Eigentlich hat die Stadt die Maßnahme extra zeitlich so eingerichtet, dass die Stoßzeiten umgangen werden“, erklärte Stadtsprecher Alexander Nähle auf Anfrage der Redaktion. Dennoch sorgte die derzeitige halbseitige Sperrung stadtauswärts am Montagvormittag bereits für reichlich Behinderungen.

Der Verkehr staute sich gegen 10 Uhr bis hinter die Kreuzung Rosenweg und die Nebenstraßen hinaus. Betroffen sind von der Sperrung auch die Geh- und Radwege durch den Tunnel.

Jetzt lesen

Nachtaktion ab dem 17. Juni

Die eigentlich Spray-Aktion beginnt übrigens am Samstag, 17. Juni, um 18 Uhr und endet am Sonntag, 18. Juni, um 6 Uhr. Während die Jugendlichen arbeiten, können ihnen interessierte Bürger über die Schulter schauen.

„Wir alle freuen uns riesig auf die Aktion und sind uns sicher, dass den Leuten die Kunstwerke der Jugendlichen gefallen“, so Judith Bäcker. Finanziert wird das Projekt von der Kulturstiftung der Stadt, der Deutschen Bahn und Sponsoren. 

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt