Das ist das Programm der 61. Kleinkunstwochen

Infos zu Karten und Künstlern

Fliegende Instrumente deuten an, dass es um viel Musik geht: Das Programm für die 61. Schwerter Kleinkunstwochen steht. Aber welche Künstler erwartet das Publikum im Jahr 2017? Wir stellen vor, wer in der Rohrmeisterei auftreten wird.

SCHWERTE

, 02.12.2016, 16:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

"Zeitgeist Rhythmus und Visionen" lautet der Titel auf dem Programmheft der Reihe. Die wurde ein wenig um den Kleinkunstpreisträger des vergangenen Jahres angepasst. Denn Tatortkommissar Axel Prahl, der als Sänger abgeräumt hat, dreht im Frühjahr wieder einen neuen Münstertatort. „Wir sind froh, dass wir nach vielem Hin und Her mit dem 3. Februar einen Termin für die Preisübergabe gefunden haben“, so Heike Pohl vom Kulturbüro.

Welche Künstler auftreten, erfahren Sie in unserer Fotostrecke:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Diese Künstler treten bei den 61. Kleinkunstwochen auf

Wer tritt bei der 61. Ausgabe der Schwerter Kleinkunstwochen auf? In unserer Fotostrecke stellen wir die Künstler vor.
02.12.2016
/
"Spot the Drop" sind Debütanten bei den Kleinkunstwochen. Und das Duo bildet auch einen herben Kontrast zu den anderen Programmpunkten der Reihe. Ein spartanisches Bühnenbild, Besen und Kehrblech und zwei Herren, die mit fast allem, was sie in die Finger bekommen jonglieren, bieten die beiden am Freitag, 24. März, in der Rohrmeisterei.© Foto: Jakob Terlau
Anne Haigis lief mit "Freundin" in der 80er-Jahren im Radio. Auf ihrem neuen Live-Album fühlt sie sich eher dem Southern-Rock, Gospel und Blues verbunden. Musikrichtungen, die zu ihrer rauchigen Stimmfarbe gut passen. In die Rohrmeisterei bringt sie am Freitag, 10. März, ihre Duopartnerin Ina Boo mit, die sie am Piano und und auf der Gitarre begleitet.© Foto: Hans-Peter Wild
"Die Feisten" sind wohl eher als das A-Capella-Trio „Ganz schön feist“ bekannt, zumindest 2/3 der Gruppe: Das Trio löste sich 2012 auf. Jetzt kehren C und Rainer als Duo zurück und nennen sich die Feisten. Bei ihrem Auftritt am Freitag, 21. März, setzen sie nun auf Song-Comedy.© Foto. Christoph Mischke
Der Kleinkunstpreisträger des vergangenen Jahres ist der Tatortkommissar Axel Prahl, der 2015 als Sänger abgeräumt hat. „Wir sind froh, dass wir nach vielem Hin und Her mit dem 3. Februar einen Termin für die Preisübergabe und Konzert gefunden haben“, so Heike Pohl vom Kulturbüro.© Foto: Lutz Weigelt
Die Moderatorin Christine Westermann ist nach der letzten Sendung "Zimmer frei!" noch immer aktiv: Genau das ist auch das Thema ihres Programms, „Da geht noch was - mit 65 in die Kurve“, das sie am Samstag, 11. März in der Kundenhalle der Sparkasse, Postplatz 3, präsentiert.© Foto. Bettina Fürst-Fastre
Die Kabarettistin Nessi Tausendschön entführt ihr Publikum am Freitag, 27. Januar, „Knietief ins Paradies“. Tausendschön spielt in ihrem neuen Programm die Torwächterin des Paradieses. Und als solche hat sie es in der Hand, wer eingelassen wird und wer nicht. Das Ganze ist wie immer bei ihr verpackt mit Musik.© Foto: Edgar Schmakeit
"Queenz of Piano" nennen sich zwei renommierte Konzertpianistinnen, die auch die Komik für sich entdeckt haben. Die beiden sind am Freitag, 24. Februar, zum ersten Mal in der Rohrmeisterei und präsentieren ein Programm, das Popfans und Klassikliebhaber gleichermaßen ansprechen will. © Foto: Felix Groteloh
Tricky Niki ist in Österreich Kult. Derzeit ist der Bauchredner auf dem Sprung nach Deutschland. Sein neues Programm heißt „Hyprochondria – alles wird wieder gut“ und wird in der Alpenrepublik derzeit sehsüchtig erwartet. Tricky Niki verbinde die Kunst des Bauchredens mit Stand-Up-Comedy und Zauberei. Sein Gastspiel findet am Freitag, 28. April, in der der Rohrmeisterei statt.© Foto: Felicitas Matern
Schlagworte Schwerte

Froh ist der städtischen Kulturbetrieb auch, dass man mit der Sparkasse einen verlässlichen Partner für die Kleinkunst hat. Denn trotz guter Zuschauerzahlen bleibt das Festival ein Zuschussgeschäft. Sparkassenvorstand Dr. Uwe Trespenberg findet es wichtig, in Kultur zu investieren. Und er erinnert an tolle Abende mit Künstlern, die man zuvor nicht kannte. 

Hier gibt's Tickets
Tickets gibt es ab Montag im Vorverkauf im Foyer der Volkshochschule, Am Markt 11, alltags von 8 bis 12 Uhr sowie dienstags von 14 bis 16 und donnerstags von 14 bis 17 Uhr für 20 Euro (ermäßigt 15 Euro).
Sie können auch zum Abendkassenpreis (22 Euro) reserviert werden unter Tel. 104812 oder per  (kulturbuero@kuwebe.de).
Es gibt auch Dreier- (58 Euro ) und Dauerkarten (160 Euro).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt