Das ist der neue Leiter der Kuwebe-Musikschule

Marco Dafov

Die Musikschule im Kultur- und Weiterbildungsbetrieb (Kuwebe) in Schwerte hat einen neuen Leiter: Marco Dafov ist Nachfolger von Brigitte Bleser, die zum Jahresende in den Ruhestand getreten ist. Auf die Flötistin folgt ein Schlagzeuger, der neben der Musik noch ein weiteres Talent hat.

SCHWERTE

, 19.01.2017, 06:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das ist der neue Leiter der Kuwebe-Musikschule

Im Schlagzeugraum der Musikschule in Schwerte wurde der neue Leiter der Marco Dafov durch Frau Dr. Mast vorgestellt.

Für den 43-jährigen, der einst sein Wirtschaftswissenschafts-Studium abgebrochen hat, um in den Niederlanden Jazz- und Popularmusik zu studieren, ist die Schwerter Musikschule ein bekanntes Terrain: Er unterrichtet dort seit 2009 Schlagzeug und engagiert sich im Jekits-Projekt (Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen) für Grundschüler.

Der gebürtige Letmather lebt seit vielen Jahren in Dortmund und ist mit einer Pianistin verheiratet. Er hat schon mit acht Jahren am Schlagzeug gesessen und schon als Kind im Kolpingorchester Letmathe musiziert. Seit seinem Studium gehört seine ganze Leidenschaft dem Jazz, Drummer in einer Rockband – das ist Vergangenheit. Dafov: „Ich liebe die Ausdrucksmöglichkeiten des Jazz.“

Die Musikschulen Soest, Hemer, Menden, Fröndenberg und Iserlohn werden demnächst auf ihn verzichten müssen, denn die Leitung der Schwerter Musikschule ist eine Vollzeitstelle in Festanstellung.

Über kurz oder lang werde er auch sein Engagement beim Theater in Hagen aufgeben müssen, erklärt Dafov, wo er als Schlagzeuger schon in diversen Musikproduktionen agiert hat.

In der Schwerter KuWeBe-Einrichtung leitet er künftig 34 Mitarbeiter. Seine Affinität zu Zahlen erleichtere ihm die Verwaltungsarbeit, berichtete der Musiker am Dienstag, der von Freunden schon mal gern „Graf Zahl“ genannt wird. Und KuWeBe-Chefin Dr. Christine Mast weiß den geschickten Umgang mit Zahlen zu schätzen: „Wir müssen bekanntlich mit einer prekären Finanzausstattung leben, da kann es nur von Vorteil sein, wenn der Leiter einer Einrichtung rechnen kann.“

Dafov will eigene Akzente setzen

Großes Lob zollte Dafov seiner Vorgängerin Brigitte Bleser, deren Mitarbeiterführung er immer schon beeindruckend gefunden habe. „Sie hat den Übergang toll vorbereitet. Dafür bin ich sehr dankbar.“ An der städtischen Musikschule muss das Rad offenbar nicht neu erfunden werden. Ein paar Akzente, die will Marco Dafov allerdings setzen – und da werden die Drums und der Jazz sicher eine nicht unbedeutende Rolle spielen.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt