Crowdfunding-Aktion: Buch über Schwerter Sagen soll 2021 erscheinen

Schwerte-Crowd

Schwerte kennt viele regionale Sagen, etwa die von der Pannekaukenfrau. Zwei Schwerterinnen wollen die Sagen als Buch veröffentlichen – durch Crowdfunding sollen die Druckkosten gestemmt werden.

Schwerte

, 20.12.2020, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Pannekaukenfrau taucht auch in dem neuen „Schwerter Sagenbuch“ auf (Symbolbild).

Die Pannekaukenfrau taucht auch in dem neuen „Schwerter Sagenbuch“ auf (Symbolbild). © Bodo Brauer

Bei der Aktion „Schwerte-Crowd“ der Schwerter Sparkasse und der Stadtwerke können Bürger lokale Projekte unterstützen und auf den Weg bringen. Mit der neuesten Crowdfunding-Aktion sollen die Druckkosten für das neue „Schwerter Sagenbuch“ gesammelt werden.

Finanzierung des Projekts

Schwerte kennt viele regionale Sagen – zum Beispiel die von der Pannekaukenfrau, die in einer Hungersnot ein billiges Gericht erfand und damit die Stadt rettete. Ulrike Berkenhoff und Sabine Trotzauer haben viele der schönsten Sagen gesammelt, zusammengeführt und illustriert.

Das „Schwerter Sagenbuch“ beinhaltet die Sagen der 1998 und 2010 erschienen Bände und viele neue. Es wird nach Erscheinen im Frühjahr 2021 an interessierte Schulen oder Kindergärten auf Anfrage auch limitiert kostenlos abgegeben und über die Ruhrtalbuchhandlung und Bücher Bachmann zu kaufen sein.

Jetzt lesen

Doch bevor das neue Sagenbuch zu erwerben ist, geht es erst einmal um die Finanzierung des Projektes. Die Druckkosten in Höhe von etwa 1000 Euro sollen über die Schwerter-Crowd eingeworben werden. Wer das Projekt unterstützen möchte, kann einen Betrag seiner Wahl über die Schwerte-Crowd-Website spenden.

Auf die Unterstützer warten verschiedene Dankeschön-Prämien. Wegen einer Winter-Aktion von Schwerte-Crowd werden die ersten Unterstützungsbeiträge dazu durch den Fördertopf des Vereins verdoppelt.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt