Das sind die fünf größten Highlights beim 9. Schwerter Familien-Spieletag

Familien-Spieletag

Die Liste der Angebote beim 9. Schwerter Familien-Spieletag ist lang. Wir nennen fünf Gründe, weshalb Sie das Event auf keinen Fall verpassen sollten.

von Maximilian Stascheit

Schwerte

, 16.06.2019 / Lesedauer: 3 min
Das sind die fünf größten Highlights beim 9. Schwerter Familien-Spieletag

Beim Schwerter Familien-Spieletag gibt es nicht nur für die Kleinen Einiges zu Staunen. © Foto: Manuela Schwerte

Kletterwand, Hüpfburg, Kindertheater, Basteln und ganz viel Spaß! Wenn das Schwerter Bündnis für Familien am Sonntag, 7. Juli, zum neunten Mal den Familien-Spieletag ausrichtet, wird auf dem Plateau der Rohrmeisterei ordentlich was los sein. Mit dem großen Event für Kinder und ihre erwachsenen Begleiter läutet das Bündnis auch die Ferienspaßaktionen des Sommers ein. Mehr als 20 Vereine, Kitas, Initiativen und andere Einrichtungen stehen auf der Liste der Veranstalter und stellen traditionell eine bunte Mischung an Angeboten auf die Beine. „Wir organisieren damit nur den Rahmen für die vielen freien Träger, die sich an der Aktion beteiligen“, erklärt Michael Schabbach, Sprecher des Schwerter Bündnisses für Familie. Wichtig sei den Organisatoren, dass alle Spiel-, Spaß- und Mitmachangebote kostenlos sind, um keine Kinder von der Aktion auszuschließen. Die Rohrmeisterei bietet zudem leckere Speisen zu familienfreundlichen Preisen an.

Das sind die fünf größten Highlights beim 9. Schwerter Familien-Spieletag

Die Initiatoren des Schwerter Bündnisses für Familien (hinten von links) Barbara Schade-Alda, Maike Steglich, Anke Skupin, Ursula Meise, Michael Schabbach und Ulrike Roguschak freuen sich auf den 9. Schwerter Familien-Spieletag. © Maximilian Stascheit

Während sich einige Aktionen aus den vergangenen Jahren bewährt haben, gibt es auch ein paar Neuerungen. Wir nennen schon im Vorfeld die fünf größten Highlights, welche sich die Kinder auf keinen Fall entgehen lassen sollten.

1. Bungee-Run

Beim Bungee-Run gab es bereits im vergangenen Jahr eine lange Warteschlange. Die Seile, die einen beim Trampolinspringen in die Höhe schleudern, sorgen hier allerdings für Widerstand beim Wettlauf. Wer es als erstes schafft, der Kraft der Seile zu trotzen und das Ziel zu erreichen, gewinnt. „Das ist ein kleiner, sportlicher Wettbewerb“, erklärt Ursula Meise aus dem Orga-Team.

2. Kindertheater

Auf das Figurentheater „Töfte“ von Ralf Kiekhöfer aus Halle wollten die Organisatoren auch in diesem Jahr nicht verzichten. Das Theater war beim Familientag schon mehrfach zu Gast und zog dabei nicht nur die Kleinen in seinen Bann. Diesmal wird das Stück „Ritterhelmpflicht für kleine Drachen“ aufgeführt – eine mittelalterliche Mär von einer Drachendame, kühnen Recken, wagemutigen Burgdamen und einem wackeren Spielmann.

3. Chill-Ecke

Zwischen all dem Trubel dürfte es auch mal ein etwas ruhigeres Angebot geben – das dachten sich die Organisatoren im vergangenen Jahr. Deshalb werden in der „Chill-Ecke“ diesmal viele gemütliche Decken für ein paar entspannte Minuten ausgebreitet. „Da können sich die Kinder dann auch mal räkeln und strecken“, so Anke Skupin. Die Stadtbücherei stellt dafür eine Kiste mit Bilder- und Vorlesebüchern zur Verfügung.

4. Vielfältige Bastel-Angebote

„Die Mischung macht‘s aus“, antwortet Michael Schlabbach, angesprochen auf die besten Angebote des Familien-Spieletages. Doch im Rückblick auf das vergangene Jahr fällt den Organisatoren auf, dass vor allem die vielfältigen Bastelangebote bei den Kindern besonders beliebt sind. „Meine eigene Kindheit liegt nun schon lange zurück. Aber ich bin jedes Mal beeindruckt, mit welch einfachen Mitteln man die Kinder begeistern kann“, so Schabbach. Anke Skupin erinnert sich beispielsweise an Basteleien mit Kichererbsen, aus denen Kinder ein ganzes Universum schufen oder die mit Sand gefüllten Luftballons, welche als Wurfgeschosse und „Wutbälle“ dienen sollten.

Das sind die fünf größten Highlights beim 9. Schwerter Familien-Spieletag

Die Bastelangebote mit Sand waren bei den Kindern schon im vergangenen Jahr super beliebt. © Foto: Manuela Schwerte

5. Kletterwand

Hüpfburgen gibt es bei fast allen Stadtfesten oder Tagen der offenen Türen – eine Kletterwand sticht bei dem Spiel- und Spaß-Angebt aber schon besonders heraus. Im Schutz der Gurte gilt es, sich durch geschickte Schritte in die hohen Gefilde vorzukämpfen. „Es ist immer spannend, ob man es bis ganz nach oben schafft“, so Anke Skupin.

Der Spieletag

Um 14 Uhr geht es am 7. Juli hinter der Rohrmeisterei los

Der 9. Schwerter Familien-Spieletag findet am Sonntag, 7. Juli von 14 bis 18 Uhr auf dem Plateau der Rohrmeisterei statt. Der Eintritt ist frei. Um 15 Uhr tritt das Theater Töfte mit dem Stück „Ritterhelmpflicht für kleine Drachen“ auf.
Lesen Sie jetzt