Der Vorplatz am Bahnhof soll noch 2014 saniert werden

Bauprojekt

Im Jahr 2015 soll das komplette Umfeld des Schwerter Bahnhofs umgebaut werden. Doch bevor aus dem Areal eine Großbaustelle wird, soll bereits im kommenden Jahr der Vorplatz saniert werden - für 200.000 Euro.

SCHWERTE

von Von Heiko Mühlbauer

, 14.09.2013, 07:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bis direkt vor den Eingang sollen künftig die Linienbusse vorfahren: Der Bahnhofsvorplatz soll noch 2014 saniert werden.

Bis direkt vor den Eingang sollen künftig die Linienbusse vorfahren: Der Bahnhofsvorplatz soll noch 2014 saniert werden.

Doch bei der Verwaltung und der Mehrheit des Ausschusses biss man mit diesem Vorstoß auf Granit. „Die Fachverwaltung hat uns überzeugt“, so CDU-Fraktionschef Marco Kordt. Und auch die Grünen befanden: „Es lohnt dies vorzuziehen, auch wenn es uns was kostet.“ Am Ende stimmten CDU, Grüne, FDP und WfS dafür, bei der alten Planung zu bleiben. Ursprünglich hatte der Ausschuss beschlossen, das schlechte Pflaster vor dem Bahnhof zu sanieren. Auch damals gegen die Stimmen der SPD. 200.000 Euro soll die gesamte Maßnahme kosten, die Hälfte davon wird wohl vom Land gefördert.

Kernstück der großen Umbaupläne ist die Verlegung des Busbahnhofs. Die Busse sollen in einer großen Schleife direkt vor dem Bahnhofseingang halten. Neue Park & Ride-Parkplätze entstehen im Bereich der heutigen Bussteige. 

Lesen Sie jetzt