Die Kastrati Bauunternehmung zieht auf das alte Westermann-Gelände

rnBaugewerbe

Die Baufirma Westermann ist Geschichte - an selber Stelle hat jetzt die Kastrati Bauunternehmung ihren Firmensitz. „Wir sind neu“, betont Chef Idriz Kastrati - Verbindungen gibt es aber.

Schwerte-Ost

, 18.05.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Leben ist zurückgekehrt auf das Areal der ehemaligen Baufirma Westermann an der Ernst-Gremler-Straße. Auf dem Materiallager im alten Eisenbahn-Ausbesserungswerk sind wieder Fahrzeuge und Arbeiter in Bewegung. Eine neue Baufirma hat sich dort niedergelassen, die Kastrati GmbH Bauunternehmung aus Wuppertal hat ihren Sitz nach Schwerte verlagert.

Mitarbeiter von Westermann angestellt

Inhaber und Geschäftsführer Idriz Kastrati hat hierfür eine neue Firma gegründet, dabei aber acht Mitarbeiter aus seiner Wuppertaler Firma sowie vier ehemalige Mitarbeiter der Firma Westermann neu eingestellt. Unter anderem den technischen Betriebsleiter Björn Kipka. Damit hat für ihn etwas ganz Neues begonnen: „Die Firma Westermann ist Geschichte. Alle Bauaufträge wurde fertiggestellt oder aufgekündigt. Wie führen keine Baustellen von Westermann fort.“

Jetzt lesen

Am Schwerter Standort will Idriz Kastrati ausbauen, langfristig möchte er sein Personal auf 25 Leute aufstocken: „Ich habe die Hoffnung, auch den einen oder anderen Westermann-Mitarbeiter zurückgewinnen zu können.“ Obwohl die mittlerweile alle neue Arbeitgeber gefunden haben, wie Björn Kipka erfahren hat. Die Firma Westermann hatte zuletzt 25 Mitarbeiter, die Hälfte davon gewerblich, die andere in der Verwaltung. Das Traditionsunternehmen war 1966 von den Brüdern Karl-Heinz, Gerd und Bernhard Westermann in Schwerte gegründet worden, hatte sich zuletzt auf schlüsselfertige Projekte spezialisiert.

Die Kastrati Bauunternehmung zieht auf das alte Westermann-Gelände

Idriz Kastrati ist Inhaber der Kastrati GmbH Bauunternehmung. © Theobald-Block

Karl-Heinz Westermann ist Berater

Auch wenn es ein Neustart für die Kastrati GmbH ist, es gibt Verbindungen zu Westermann. Seit zwölf Jahren haben die beiden Firmen auch gemeinsame Projekte realisiert. Und Karl-Heinz Westermann, der bereits vor dreieinhalb Jahren aus der Firma Westermann ausschied, war seitdem bei Kastrati als Bauleiter und Berater tätig. Auch jetzt ist er weiter Berater im Hause Kastrati. Auch einen Teil der Geräte kaufte Kastrati aus der Insolvenzmasse von Westermann auf. Nur noch das große Westermann-Banner am Zaun des Firmengeländes erinnert an den Vorgänger. Am Bürogebäude prangt längst das Firmenschild von Kastrati. Außerdem sind in das Gebäude an der Ernst-Gremler-Straße auch noch das Schwerter Werkstatt Team und die Glasfaserfirma Avra eingezogen.

Idriz Kastrati ist seit 2006 mit seinem Unternehmen in der Baubranche tätig, errichtet Rohbauten aller Art - von Einfamilienhäusern bis großen Projekten für Privatleute und Firmen. Jüngste Aufträge waren zum Beispiel 40 Einfamilienhäuser und ein 36-Parteien-Haus in Bochum, so Karl-Heinz Westermann. Wer übrigens die Telefonnummer von Westermann wählt, die 02304-70135, erreicht heute die Kastrati Bau GmbH. Nur die Handy-Nummern der Mitarbeiter haben sich geändert.

Lesen Sie jetzt