Die Polizei fahndet mit Blitzerfoto nach Einbrechern, die Fluchtauto in Schwerte parkten

Öffentlichkeitsfahndung

Mit einem Blitzerfoto, das auf der Flucht entstand, will die Polizei zwei Einbrechern das Handwerk legen. Einer der Täter wurde so bereits identifiziert, so sieht der Flüchtige aus.

Ergste

, 31.05.2019, 13:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei fahndet mit Blitzerfoto nach Einbrechern, die Fluchtauto in Schwerte parkten

Auf diesem Feldweg hat Anwohner Jan Luger das Auto an Heiligabend entdeckt und der Polizei gemeldet. © Jan Luger

Ihre Flucht hatten sich diese beiden Einbrecher sicher anders vorgestellt. Am 24. Dezember 2018 brachen sie in den frühen Morgenstunden in eine Elektrofirma an der Boeler Straße in Hagen ein. Sie brachen einen Tresor aus der Wand und flüchteten mit ihm.

Die Polizei fahndet mit Blitzerfoto nach Einbrechern, die Fluchtauto in Schwerte parkten

So sieht der immer noch flüchtge Täter aus. © Polizei Hagen

Auto stand auf Pendlerparkplatz in Ergste

Für den Abtransport der Beute entwendeten die Männer einen Mercedes Vito aus dem Fuhrpark der Firma. Das Fahrzeug wurde am Morgen des Heiligen Abends von Jan Luger, einem Anwohner, auf dem Feldweg, der gegenüber der Unterdorfstraße von der Ruhrtalstraße abgeht, gefunden. Er alarmierte die Polizei. Von den Fahrern fehlte jede Spur, von dem Tresor auch.

Ein Glück für die Polizei: Auf ihrer Flucht hatten die Männer offenbar einen Gasfuß. Ihr Mercedes wurde von einer Geschwindigkeitsmessstation erfasst, sodass der Polizei vom Fahrer und Beifahrer Bilder vorliegen.

Warum die Bilder erst jetzt veröffentlicht werden?

Seit Mittwoch liegt auf Antrag der Staatsanwaltschaft ein Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung des Gerichts vor. Der Beifahrer konnte so bereits identifiziert werden. Wer kann Hinweise zur Identität oder dem Aufenthaltsort des Fahrers geben? Bitte melden Sie sich bei der Kriminalpolizei unter Tel. 02331 986 2066.

Lesen Sie jetzt