Ehrenamt: Drei engagierte Schwerter berichten

Videos

Viele Schwerter sind ehrenamtlich aktiv. Hier stellen wir drei engagierte Bürger und ihre Projekte vor. Im Video berichten die Ehrenamtlichen, wofür sie sich genau einsetzen und was sie an ihrer Arbeit reizt.

SCHWERTE

von Von Lena Beneke

, 19.04.2012, 19:13 Uhr / Lesedauer: 3 min

Ulrike Kuhn-Schepp, Freundeskreis der Stadtbücherei: "Es ist ein Dank für die schöne Zeit" Ulrike Kuhn-Schepp ist stellvertretende Vorsitzende des Freundeskreises der Stadtbücherei Schwerte. „Meine Mitarbeit im Freundeskreis ist ein Dank für die schöne Zeit, die ich in Bibliotheken verbracht habe“, erklärt die bekennende Leseratte. "Ich mache das gerne. Wenn es mir keinen Spaß mehr machen sollte, dann bleibe ich Zuhause auf dem Sofa“, so die 55-Jährige.  Ulrike Kuhn-Schepp hat 2010 die Schwerter Stadtmedaille für ihre Arbeit in der Arbeitsgemeinschaft Frauen- und Stadtplanung, für ihre Tätigkeit als Leiterin des Arbeitskreises „Wasser in die Stadt“ sowie als Gründungsmitglied des Freundeskreises. Der Freundeskreis will Menschen aller Generationen für Bücher begeistern. Die etwa 50 Mitglieder organisieren vom Weihnachtsmarktstand bis zum Waffel- und Buchverkauf alles, was der Bücherei den Einkauf von neuen Medien, Lesesesseln und Projektentwicklung ermöglicht. Gerade angelaufen ist das neue Projekt "Mobiler Bücherdienst". Er ist kostenlos und speziell auf Menschen zugeschnitten, die selbst nicht in die Bücherei kommen können.

en

rbeitskreis

ehindert,

ngagiert,

ntegriert. Und sie kommt nicht von ungefähr: Aktiv wollen sie sein, die Integration und Teilhabe von Menschen mit Handicap fördern. Zum Beispiel durch das In-Sound-Festival. Zum zweiten Mal feierten Menschen mit und ohne Handicap im November vergangenen Jahres das integrative Musikfestival.

  • Caféhausgespräche: jeden dritten Mittwoch im Monat im Eiscafé Mattiuzzi, Beckestraße 1. Termine immer ab 17 und 10 Uhr im Wechsel: 16. Mai, 20. Juni, 18. Juli, 15. August, 19. September, 17. Oktober, 21. November, 19. Dezember.
  • Spielgruppe Snappen: für Kinder von fünf bis zehn Jahren mit und ohne Behinderung, montags und freitags von 16 bis 18 Uhr im Johannes-Haus. Näheres bei Stefanie Krüger-Peter, Tel. (0171) 4277112.
  • Reha-Schwimmgruppe Wasserteufel: samstags von 14 bis 16.15 Uhr Stadtbad.

Ernst D. Schmerbeck ist Vorsitzender des Freiwilligenzentrums die Börse. „Politik, Kirche, Sport – ich habe alles schon einmal gemacht“, sagt der gebürtige Schwerter lachend. Besonders erfüllend findet Schmerbeck die Gestaltung der Projekte der Börse. „Sie zu entwickeln, reifen zu lassen und umzusetzen, macht einfach Spaß“, erzählt der 82-Jährige.  Im Februar 2002 hat er die Börse gegründet. „Mittlerweile habe ich mich jedoch aus dem Freiwilligen-Team zurückgezogen und betreue nur noch.“ Im vergangenen Jahr landete der ehemalige Stadtdirektor unter den Top 12 beim bundesweiten Wettbewerb um den Deutschen Bürgerpreis 2011.  Die Börse ist Anlaufstelle für Ehrenamtliche und solche, die es werden wollen, aber auch für Betriebe, die Helfer suchen. Neben der Vermittlung einzelner Freiwilligenplätze kümmert sich die Initiative um eigene Projekte wie Lesepaten, Sprachhelfer und eine nachgehende Patientenbetreuung. Die Lesepaten sind eine Gruppe von 70 Menschen. Sie arbeiten an fünf Schulen und lesen mit den Kindern. Im Oktober 2011 hat die Stadt Schwerte die Börse mit der Stadtmedaille ausgezeichnet. 

  • Auftakt zum 5. Freiwilligentag: Kochen in der Schwerter Tafel am Montag, 7. Mai, um 19 Uhr.
  • 5. Freiwilligentag: Samstag, 16. Juni.
  • Feier des zehnjährigen Bestehens des Vereins: Sonntag, 17. Juni. 
  • Kontakt: Die Börse FreiwilligenZentrum Schwerte e.V., Goethestraße 22, 58239 Schwerte, Tel.: 257094, E-Mail: die-boerse@versanet.de

Ulrike Kuhn-Schepp, Freundeskreis der Stadtbücherei: "Es ist ein Dank für die schöne Zeit" Ulrike Kuhn-Schepp ist stellvertretende Vorsitzende des Freundeskreises der Stadtbücherei Schwerte. „Meine Mitarbeit im Freundeskreis ist ein Dank für die schöne Zeit, die ich in Bibliotheken verbracht habe“, erklärt die bekennende Leseratte. "Ich mache das gerne. Wenn es mir keinen Spaß mehr machen sollte, dann bleibe ich Zuhause auf dem Sofa“, so die 55-Jährige.  Ulrike Kuhn-Schepp hat 2010 die Schwerter Stadtmedaille für ihre Arbeit in der Arbeitsgemeinschaft Frauen- und Stadtplanung, für ihre Tätigkeit als Leiterin des Arbeitskreises „Wasser in die Stadt“ sowie als Gründungsmitglied des Freundeskreises. Der Freundeskreis will Menschen aller Generationen für Bücher begeistern. Die etwa 50 Mitglieder organisieren vom Weihnachtsmarktstand bis zum Waffel- und Buchverkauf alles, was der Bücherei den Einkauf von neuen Medien, Lesesesseln und Projektentwicklung ermöglicht. Gerade angelaufen ist das neue Projekt "Mobiler Bücherdienst". Er ist kostenlos und speziell auf Menschen zugeschnitten, die selbst nicht in die Bücherei kommen können.

  • Der „mobile Bücherdienst“: Tel. 104880 oder per E-Mail an stadtbuecherei@kuwebe.de
  • Der Freundeskreis: Freundeskreis Stadtbücherei Schwerte e.V., Anja Stock, Geschäftsstelle Stadtbücherei, Hagener Straße 7, 58239 Schwerte, E-Mail: info@freundeskreis-stadtbuecherei-schwerte.de
  • Spendenkonto: Sparkasse Schwerte, BLZ 44152490, Kontonummer 62034.
Lesen Sie jetzt