Von der Drehleiter aus zersägte die Feuerwehr an der Tulpenstraße in Westhofen eine Birke, die umzukippen drohte.
Von der Drehleiter aus zersägte die Feuerwehr an der Tulpenstraße in Westhofen eine Birke, die umzukippen drohte. © Heiko Mühlbauer
Sturmtief „Ignatz“

Einsatzkräfte in Schwerte im Dauereinsatz: Bäume auf Straßen – Züge fallen aus

Die Nacht war wörtlich noch die Ruhe vor dem Sturm. Doch ab etwa 9.30 Uhr waren die Rettungskräfte in Schwerte im Dauereinsatz. Überall mussten Schäden von Sturmtief Ignatz beseitigt werden.

Die Martinshörner der Rettungsfahrzeuge schallten immer wieder bedrohlich durch die Stadt. Sturmtief „Ignatz“ hielt die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr am Donnerstag (21.10.) gehörig in Atem.

Die erste Gefahr wurde um 9.36 Uhr gemeldet

Viele Bäume waren nach Auskunft der Feuerwehr morsch

Verkehrsverbund warnt vor Störungen

Im Bahnhof Schwerte fielen etliche Züge aus

Über den Autor
Redakteur
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.