Dieser Einkaufswagen für Getränkekisten stand am Dienstag (16.2.) an der Runde-Ecke-Kreuzung an der Hörder Straße.
Dieser Einkaufswagen für Getränkekisten stand am Dienstag (16.2.) an der Runde-Ecke-Kreuzung an der Hörder Straße. © Reinhard Schmitz
Einkaufen in Schwerte

Entführte Einkaufswagen: Wie Straßenränder in Schwerte verkommen

Man sieht sie überall an den Straßen in Schwerte: Einkaufswagen, die einfach mitgenommen werden. Marktbetreiber können zivilrechtlich vorgehen. Den „Friedhof der Einkaufswagen“ gibt es im Kreis Unna.

Ach nee, schon wieder einer. Den ohnehin schmalen Gehweg an der Eintrachtstraße blockierte tagelang ein Einkaufswagen, den irgendjemand vor einem Wohnhaus stehengelassen hatte. Ein anderer wanderte wochenlang kreuz und quer über den Robert-Koch-Platz. Selbst auf der ruhigen Schwerterheide wartet ein weiterer in der Nähe eines Spielplatzes auf bessere Zeiten.

Jeder Einkaufswagen ist mindestens 100 bis 150 Euro wert

Polizei empfiehlt: Am besten direkt an den Markt wenden

Pilotprojekt in Bergkamen: In einer Woche 220 Stück eingesammelt

Discounter testet eine elektronische Wegfahrsperre

Über den Autor
Redakteur
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.