Erste Bauarbeiten am Spielplatz in Holzen laufen an

Nach Elterninitiative

Statt Förmchen und Schaufeln versetzten am Montag zwei echte Bagger den Sand auf dem Spielplatz an der Friedrich-Hegel-Straße in Holzen. Zuvor hatten sich Anwohner über den schlechten Zustand des Spielplatzes beschwert - und sind sogar selbst tätig geworden.

HOLZEN

, 15.08.2016 / Lesedauer: 2 min
Erste Bauarbeiten am Spielplatz in Holzen laufen an

Carsten Rieck vor den Bauarbeiten am Spielplatz in Holzen.

„Das ging sehr schnell. Wir hatten erst nächstes Jahr damit gerechnet“, erzählt Tagesvater Carsten Rieck. Trotzdem rollen die Baufahrzeuge langsam durch das Gelände. Der Boden der Doppelschaukel wurde schon herausgehoben und wird später mit Beton aufgegossen. Auch die Grube für den versetzten Sandkasten ist schon ausgehoben. Zudem werden das Spielhaus und andere kleine Spielgeräte versetzt.

Eltern beseitigten den Dreck vom Spielplatz

Noch vor einigen Tagen sah es am Spielplatz anders aus. Die Holzumrandung des Sandkastens bröselte, Zigarettenkippen lagen herum, das Unkraut wucherte. Über Facebook machte Carsten Rieck über den Zustand des Spielplatzes aufmerksam. Eine Elterninitiative folgte, die sich vergangene Woche um den Dreck kümmerte. Große Umbauarbeiten konnten sie allerdings aus Haftungsgründen nicht ausüben.

Jetzt lesen

Bei der Gestaltung des umgebauten Spielplatzes trugen die Eltern laut Carsten Rieck aber trotzdem etwas bei. „Der Sandkasten sollte ursprünglich zwei mal zwei Meter groß sein. Jetzt wird er drei mal drei Meter groß“, sagt er. Das habe man am vergangenen Freitag mit dem Baubetriebshof besprochen.

Spendensammlung bei einem Spielplatzfest geplant

Ein Wunsch blieb bei der Besprechung aber noch offen: Die Zukunft des metallenen Kletterturms. Dieser würde 30.000 Euro kosten und wird daher von der Stadt wohl nicht gebaut werden. Carsten Rieck plant deswegen unter anderem Aktionen, wie man das Geld zusammenkriegen kann. „Wir werden bei einem Spielplatzfest Spenden sammeln“, sagt er. Mit Einnahmen von 30.000 Euro rechnet er aber nicht.

Ansonsten sieht es für den Spielplatz in Holzen aber gut aus. „In der nächsten Woche werden wir wohl die Schaukel wieder aufstellen können“, sagt Dieter Pitzer, Vorarbeiter der städtischen Schreinerei.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt