Farbenprächtiger Umzug zum Tempelfest-Abschluss

Hinduistische Gemeinde Schwerte

Nach elf Tagen endete am Sonntag das Tempelfest der Hinduistischen Gemeinde Schwerte mit einem feierlichen Umzug zu Ehren der Göttin "Sri Kanakathurka Ampal". Die Strecke rund um den Tempel an der Robert-Koch-Straße war nicht lang, aber sie dauerte Stunden. Wir haben das eindrucksvolle Treiben mit der Kamera festgehalten.

SCHWERTE

, 23.08.2015, 15:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eindrücke vom Tempelfest in Schwerte.

Eindrücke vom Tempelfest in Schwerte.

Barfüßige Männer in traditioneller Tracht trugen die Statue der Göttin und luden sie beim ersten Halt an der Märkischen Straße auf einen prunkvollen Wagen um. Begleitet wurde sie von singenden Frauen, die Opfergaben und Feuerschalen trugen, von traditioneller indischer Musik und Kavadi-Tänzern: Die Männer lassen sich Widerhaken durchs Fleisch treiben, an denen Seile befestigt sind, an denen sie von anderen Männern wie an der Leine geführt werden. Auf den Schultern tragen sie ein mit Blumen geschmücktes Götterbild.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Tempelfest in Schwerte 2015

Die Frauen in ihren kunstvollen Saris sind sorgfältig geschminkt und frisiert. Die Kinder tragen stolz ihren Festtagsstaat. Es liegt ein wenig Aufregung in der Luft am Sonntag gegen 11.30 Uhr an der Robert-Koch-Straße. Während viele Gäste des hinduistischen Tempelfestes noch einen Parkplatz suchen, wird die Statue der Göttin „Sri Kanakathurka Ampal“ auf die Prozession vorbereitet. Der Umzug ist der Höhepunkt des zehntägigen Tempelfestes.
23.08.2015
/
Eindrücke vom Tempelfest in Schwerte.© Foto: Katrin Störmer
Eindrücke vom Tempelfest in Schwerte.© Foto: Katrin Störmer
Eindrücke vom Tempelfest in Schwerte.© Foto: Katrin Störmer
Eindrücke vom Tempelfest in Schwerte.© Foto: Katrin Störmer
Eindrücke vom Tempelfest in Schwerte.© Foto: Karin Störmer
Eindrücke vom Tempelfest in Schwerte.© Foto: Bernd Paulitschke
Eindrücke vom Tempelfest in Schwerte.© Foto: Bernd Paulitschke
Eindrücke vom Tempelfest in Schwerte.© Foto: Bernd Paulitschke
Eindrücke vom Tempelfest in Schwerte.© Foto: Bernd Paulitschke
Eindrücke vom Tempelfest in Schwerte.© Foto: Bernd Paulitschke
Eindrücke vom Tempelfest in Schwerte.© Foto: Bernd Paulitschke
Eindrücke vom Tempelfest in Schwerte.© Foto: Bernd Paulitschke
Eindrücke vom Tempelfest in Schwerte.© Foto: Bernd Paulitschke
Eindrücke vom Tempelfest in Schwerte.© Foto: Bernd Paulitschke
Eindrücke vom Tempelfest in Schwerte.© Foto: Bernd Paulitschke
Eindrücke vom Tempelfest in Schwerte.© Foto: Bernd Paulitschke
Eindrücke vom Tempelfest in Schwerte.© Foto: Bernd Paulitschke
Eindrücke vom Tempelfest in Schwerte.© Foto: Bernd Paulitschke
Eindrücke vom Tempelfest in Schwerte.© Foto: Bernd Paulitschke
Eindrücke vom Tempelfest in Schwerte.© Foto: Bernd Paulitschke
Eindrücke vom Tempelfest in Schwerte.© Foto: Bernd Paulitschke
Schlagworte

Es wurden Erfrischungen gereicht und es gab Kleinigkeiten zum Naschen – auch für die Schaulustigen am Straßenrand. Schließlich gilt der Segen der Göttin nach hinduistischem Glauben der ganzen Stadt und aller in ihr wohnenden Menschen.  Bürgermeister Heinrich Böckelühr dankte für diese freundliche Geste und erwies der Göttin seinerseits Respekt, indem er an der Prozession teilnahm.

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Foto am 23. Aug 2015 um 2:50 Uhr

 

Die Göttinnen-Statue verlässt den Tempel

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Video am 23. Aug 2015 um 2:52 Uhr

 

Auf der Märkischen Straße

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Video am 23. Aug 2015 um 3:08 Uhr

Lesen Sie jetzt