Filmteam dreht Drama-Szenen in Geisecke

In leerstehender Wohnung

Kleine Szene im Film, großer Aufwand im Schwerter Ortsteil Geisecke. Zwei Tage lang wird in einer leerstehenden 130-Quadratmeter-Wohnung gedreht. Für ein Drama, das bald in ausgesuchte Kinos kommt.

GEISECKE

, 18.09.2015, 12:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Filmteam dreht Drama-Szenen in Geisecke

In einer leerstehenden Wohnung im vierten Obergeschoss der Heinrich-Lübke-Straße 7 hat sich das Filmteam eingerichtet.

Mäßig stilvoll waren die 80er-Jahre-Möbel, die Männer in den vierten Stock des grauen Plattenbaus an der Heinrich-Lübke-Straße in Schwerte-Geisecke hinaufschleppten. Sogar das Bücherregal stopften sie voll. Nicht für die neuen Mieter, sondern als Kulisse für einen Kinofilm.

Werbung für Schwerte wird das Drama „Der traumhafte Weg“ in den Programmkinos aber nicht machen. „Der Ort bleibt namenlos“, verriet Motiv-Aufnahmeleiter Martin Mantel. Gedreht wurde auch nur eine kleine Nebenszene. Eine der Hauptfiguren namens Theres – so das 40-seitige Drehbuch – besuchte ihre Mutter in dem Wohnblock.

Viele weiße Transporter und ein Catering-Mobil

Trotzdem war der Aufwand immens. Eine Karawane von weißen Transportern parkte in der Straße, in der für das 35-köpfige Team sogar ein blaues Restaurant-Zelt aufgebaut war. Im Catering-Mobil nebenan bereitete Dennis Duman am Sechs-Platten-Herd geschmorten Schweinenacken und – für die Vegetarier – Käse-Tortellini zu.

Das Zelt hatte den Anwohner Horst Stemann neugierig gemacht. „Ich dachte zuerst, das hängt mit dem Thema Kanalsanierung zusammen“, wähnte er. Erst beim Nähertreten verrieten die aufgestellten Parkverbotsschilder den eigentlich Grund: „Wegen Filmarbeiten.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Filmteam drehte Szenen für Drama in Geisecke

"Der traumhafte Weg" - so der Titel eines Spielfilms, der 2016 in Programmkinos, auf Arte und im WDR gezeigt werden soll. Die Dreharbeiten für das Drama führten auch nach Schwerte-Geisecke. Wir waren dabei.
19.09.2015
/
Die Karawane der Filmleute hat vor dem Wohnblock in der Heinrich-Lübke-Straße Stellung bezogen.© Foto: Reinhard Schmitz
In einer leerstehenden Wohnung im vierten Obergeschoss der Heinrich-Lübke-Straße 7 hat sich das Filmteam eingerichtet.© Foto: Reinhard Schmitz
In dem Film "Der traumhafte Weg" besucht Theres (Miriam Jakob) mit ihrer Ferienliebe Kenneth (Thorbjörn Björnsson) ihre Mutter, die laut Drehbuch im vierten Stock des Wohnblocks Heinrich-Lübke-Weg 7 wohnt.© Foto: Reinhard Schmitz
Nachbar Horst Stemann beobachtet die Dreharbeiten in dem Plattenbau-Wohnblock in der Heinrich-Lübke-Straße.© Foto: Reinhard Schmitz
Riesiger Aufwand: Für die Dreharbeiten hat das Filmteam die leerstehende Wohnung in der Heinrich-Lübke-Straße 7 möbliert und sogar mit einer Bibliothek bestückt.© Foto: Reinhard Schmitz
Koch Dennis Duman (v.) bereitet das Büfett für die Filmcrew vor, das der Cateringservice vor Ort frisch in seiner mobilen Küche zubereitet.© Foto: Reinhard Schmitz
Die Halteverbotsschilder verraten, was in der Heinrich-Lübke-Straße passiert.© Foto: Reinhard Schmitz
Koch Dennis Duman bereitet das Büfett für die Filmcrew vor, das der Cateringservice vor Ort frisch in seiner mobilen Küche zubereitet.© Foto: Reinhard Schmitz
Reduziert stilvoll hat das Filmteam die leerstehende Wohnung in der Heinrich-Lübke-Straße 7 als Kulisse für seine Dreharbeiten eingerichtet.© Foto: Reinhard Schmitz
In dem Film "Der traumhafte Weg" besucht Theres (Miriam Jakob) mit ihrer Ferienliebe Kenneth (Thorbjörn Björnsson) ihre Mutter, die laut Drehbuch im vierten Stock des Wohnblocks Heinrich-Lübke-Weg 7 wohnt.© Foto: Reinhard Schmitz
Motiv-Aufnahmeleiter Martin Mantel reist heute mit einem Teil des Filmteams weiter von der Heinrich-Lübke-Straße 7 zum letzten Drehort in Griechenland.© Foto: Reinhard Schmitz
Das Mittagmenü für das Filmteam wird von einem Cateringservice in einer mobilen Küche frisch zubereitet. Es gibt auch immer eine vegetarische Variante.© Foto: Reinhard Schmitz
Das Mittagmenü für das Filmteam wird von einem Cateringservice in einer mobilen Küche frisch zubereitet. Es gibt auch immer eine vegetarische Variante.© Foto: Reinhard Schmitz
Schlagworte Schwerte

England, Berlin, Schwerte, Griechenland

„Die Hausbewohner sind hier sehr herzlich und nett“, lobte Mantel, der durch Zufall auf die leerstehende 130-Quadratmeter-Wohnung gestoßen war. Auf dem Weg zu vorherigen Dreharbeiten in Menden und Fröndenberg wurde sie entdeckt, nachdem andere Vorschläge von sogenannten Location-Scouts gescheitert waren.

Zwei Tage lang leuchten die Aufnahmescheinwerfer in Geisecke. Dann zieht der Tross, der schon Szenen in England und Berlin drehte, weiter nach Griechenland. 

Der traumhafte Weg - Das Drama „Der traumhafte Weg“ soll als 120-Minuten-Spielfilm 2016 in Programm-Kinos gezeigt werden, danach im Fernsehen bei WDR und auf Arte. - Das Drehbuch schrieb Angela Schanelec. - Im Mittelpunkt stehen Machtlosigkeit und Glück, erzählt in zwei Zeitebenen. Das junge Liebespaar Theres und Kenneth verliert einander wieder. 30 Jahre später trennt sich ein anderes Paar, Ariane und David. Deren Wege führen zu Kenneth und Theres.

Lesen Sie jetzt