Eine Baustelle ist mitten auf dem Feld unterhalb des Wandhofener Friedhofs an der Hagener Straße eingerichtet worden. © Reinhard Schmitz
Baustellen in Schwerte

Freies Feld unterhalb vom Wandhofener Friedhof wird zur Baustelle

Die nächsten Häuser sind ein ganzes Stück entfernt. Doch jetzt ist am Ortsrand von Wandhofen mit einer Baustelle begonnen worden. Was hat der Bagger auf dem Feld unterhalb vom Friedhof vor?

Eine Doppelreihe schwerer Stahlplatten führt mitten auf das frischbestellte Getreidefeld unterhalb des Wandhofener Friedhofs. Dorthin, wo in der Ferne ein knallgelber Bauwagen und ein Dixiklo zu erkennen sind. Neben einem Gitterzaun, vor dem ein Schaufelbagger abgestellt ist. Für ihn wurde der eiserne Pfad in erster Linie gebaut. Nicht allein, damit seine Raupenketten nicht im vom Herbstregen aufgeweichten Matsch versinken. In erster Linie soll der fruchtbare Ackerboden geschont werden.

Ferngasleitung führt von Dortmund ins Siegerland

Open-Grid-Sprecher: An der Stelle ist keinerlei Gas ausgetreten

Arbeiten werden bestimmt noch zwei Wochen andauern

Über den Autor
Redakteur
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite
Reinhard Schmitz

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.