Frühjahrsprogramm 2020: Das Licht im Kino in Ergste geht wieder an

St. Monika

Das Licht geht wieder im Kino in Ergste an. Schon am Freitag startet das diesjährige Frühjahrsprogramm des Kinos in St. Monika. Es gibt fünf Vorstellungen bis zur Saisonpause.

Ergste

08.01.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Frühjahrsprogramm 2020: Das Licht im Kino in Ergste geht wieder an

Das Kino in Ergste im Gemeindehaus der katholischen St.-Monika-Gemeinde, Am Kleinenberg. © Foto: Reinhard Schmitz (A)

Das Kinoteam Ergste zeigt im Frühjahr 2020 wieder fünf außergewöhnliche Filme im Gemeindezentrum St. Monika in Ergste. Einlass ist an den Freitagen jeweils um 19.30 Uhr, die Filme beginnen jeweils um 20 Uhr. Alle Filme, bis auf „Bohemian Rhapsody“ (FSK 6), haben keine Altersbeschränkung.

10. Januar: Apollo 13

Es geht los am 10. Januar mit dem Film „Apollo 13“. Die Apollo-13-Mission ist lediglich ein erneuter Routineflug der USA in die unendlichen Weiten des Alls, bis die Bodenkontrollstation plötzlich folgende Nachricht empfängt: „Houston, wir haben ein Problem!“

7. Februar: Bohemian Rhapsody

Gezeigt wird der Film „Bohemian Rhapsody“. Der Film über den außergewöhnlichen Leadsänger Freddie Mercury der legendären Band Queen. Gemeinsam feiern er und seine Bandkollegen unglaubliche musikalische Erfolge und schreiben einen Hit nach dem anderen. Doch hinter der schillernden Fassade trifft Freddie ein schwerer Schicksalsschlag. Bohemian Rhapsody wurde 2019 mit vier Oscars ausgezeichnet.

28. Februar: Hidden Figures

Am 28. Februar folgt der Film „Hidden Figures“. Eine unglaubliche Geschichte dreier afroamerikanischer Mathematikerinnen, die maßgeblich am Mercury- und am Apollo-Programm der NASA beteiligt waren, ohne für ihre Leistungen je Anerkennung erfahren zu haben.

13. März: Monsieur Claude 2

Am 13. März zeigt das Ergster Kino den Film „Monsieur Claude 2“. Monsieur Claude Verneuil und seine Frau Marie haben so einiges mitgemacht, seit ihre vier Töchter ausgesprochen multikulturell geheiratet haben. Trotz aller anfänglichen Schwierigkeiten haben sie sich mittlerweile mit ihren Schwiegersöhnen glänzend arrangiert. Mit dem Familienfrieden ist es jedoch vorbei, als alle Töchter ihren Eltern mitteilen, dass sie Frankreich verlassen wollen. Die Eltern setzen alles daran, das zu verhindern.

27. März: Sterne über uns

Die Kinosaison endet am 27. März mit dem Film „Sterne über uns“. Plötzlich befinden sich die alleinerziehende Mutter Melli und ihr Sohn Ben ohne ein Dach über dem Kopf. Ein Zelt im Wald ist gegenwärtig ihr Zuhause. Zum Glück bleibt den beiden noch die Hoffnung auf eine bessere Bleibe.

Danach: Pause bis Herbst 2020

Danach endet die Frühjahr-Saison des Kinos in Ergste. Im Herbst 2020 geht es dann wieder weiter. Der langjährige Kopf des Kinoteams, Elias Passavanti, gibt am 10. Januar seine Abschiedsvorstellung. Das Kinoteam macht dennoch weiter und führt die langjährige Tradition dann im 21. Jahr fort.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt