Am Dienstag wurde die Feuerwehr wegen dieser Eiszapfen alarmiert. Zuständig für die Verkehrssicherheit eines Hauses ist aber der Hausbesitzer. Die Feuerwehr zog nur Flatterband um das Haus.
Die Feuerwehr hat den Gehweg vor einem Wohn- und Geschäftshaus an der Rathausstraße gesperrt. An der Dachrinne hängen riesige Eiszapfen. © Reinhard Schmitz
Wintereinbruch in Schwerte

Gefahr von oben: Wer muss sich eigentlich um Eiszapfen kümmern?

Drei Tage nach dem Schneesturm Tristan zeigt der Winter in Schwerte eine durchaus gefährliche Seite: Eiszapfen an Dächern. Aber Achtung: Die Feuerwehr ist nicht zuständig. Die zog in der Rathausstraße nur Flatterband.

Am Sonntag hat Schneesturm Tristan gezeigt, was passiert, wenn Luftmassen unglücklich aneinander hängen bleiben. Jetzt zeigt uns die Sonne, was passiert, wenn sie auf eiskalte Luft trifft.

Hausbesitzer sind zuständig

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Holger Bergmann ist seit 1994 als freier Mitarbeiter für die Ruhr Nachrichten im Dortmunder Westen unterweg und wird immer wieder aufs neue davon überrascht, wieviele spannende Geschichten direkt in der Nachbarschaft schlummern.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.