Auf eine volle Innenstadt hofft die Werbegemeinschaft beim ersten verkaufsoffenen Sonntag seit anderthalb Jahren. © Reinhard Schmitz (A)
Shopping in Schwerte

Gin und ein Gratis-Slip, Bier und Suppe im Brot: Das bietet der verkaufsoffene Sonntag

Mehr als anderthalb Jahre mussten die Schwerter auf das Erlebnis warten: Geöffnete Geschäfte locken am Sonntag in die City. Die Händler haben sich zur Feier des Tages einiges einfallen lassen.

Mit einem Gratis-Slip durch die Schwerter Innenstadt bummeln. Wer das am Verkaufsoffenen Sonntag (24.10.) macht, der verrät, dass er zuvor das Dessous-Geschäft Blickfang besucht hat. Denn dort wird zum „Schwerter Herbst“ beim Kauf eines bestimmten Sets ein Slip als Zugabe versprochen, wie die Werbegemeinschaft Schwerte in ihrer Programm-Information mitteilt.

Werbegemeinschaft hofft auf guten Andrang der Kunden

Überhaupt haben sich die Händler eine Menge einfallen lassen für den ersten Einkaufssonntag nach der langen Corona-Zwangspause seit März 2020. „Wir freuen uns natürlich, dass es langsam wieder in geregelte Bahnen geht“, erklärt Werbegemeinschafts-Vorsitzender Peter Rienhöfer und spricht damit gewiss seinen Kollegen aus der Seele. „Wir hoffen, dass es eine gute Frequenz in der Stadt geben wird.“

Zumal gleichzeitig rund um das Rathaus auch endlich wieder die Herbstkirmes lockt. Eine Kombination aus Unterhaltung, Bummeln und Shoppen, wie sie viele Familien arg vermisst haben.

Die Geschäfte sind von 13 bis 18 Uhr geöffnet

Von 13 bis 18 Uhr öffnen die Händler in der City die Ladentüren, damit ihre Kunden ohne Hektik in schönen Angeboten stöbern können. Viele von ihnen begrüßen ihre Käufer – wie Schuhe & Accessoires Tita, Rienhöfer Augenoptik oder das Homestyle-Lädchen Wolkenlos – mit einem Getränk.

Andere – wie Nettes Lädchen, Brillen Rottler-Kayser, Tita oder Blickfang – bieten Rabatte. Und überall werden natürlich die aktuellen Kollektionen präsentiert, von kuscheligen Winterbegleitern bei Hausfelder Leder & Accessoires bis zu herbstlichen Textilien und Küchenaccessoires bei Vielerlei Wohnen & Genießen.

Dort ist übrigens auch der Garten mit dem Verkauf von Spießbraten-Brötchen geöffnet. Wer Immobilien-Beratung sucht, wird bei Dieckmann Immobilien fündig. Am Cavaplatz ist der Scheiding-Laden ebenso dabei wie der Louisa-Verein mit Waffeln und einem Trödelverkauf in seinem Lager.

Autos auf dem Markt – Schlemmen auf dem Postplatz

Weitere Anziehungspunkte hat die Werbegemeinschaft auf den Plätzen vorbereitet. Auf dem Marktplatz stehen Autos und Mobilität im Fokus. Hier stellen nicht nur Autohäuser aus Schwerte und Umgebung ihre Fahrzeuge vor, sondern auch das Zweiradcenter Markgraf ist vertreten.

Bis zum nächsten Einkaufssonntag dauert es nicht lange

Und was wäre ein sonntäglicher Einkaufsbummel ohne Leckereien. Die werden auf dem Postplatz für jeden Geschmack zubereitet. Serviert werden unter anderem Kürbissuppe in der Brottasse von Bäcker Becker, Antipasti von Andiamo und Flammkuchen vom Weindepot Krischek. Dazu gibt es Ostermann-Bierspezialitäten, Wein vom Weinhandel Au-Pair, Kaffee von Crackpotcoffee und Gin von Silent Water.

Einmal wieder auf den Geschmack gekommen, brauchen die Schwerter auf den nächsten Einkaufssonntag nicht erneut so lange zu warten. „Am 28. November ist noch ein weiterer zum Ersten Advent geplant“, verrät Peter Rienhöfer. Dann soll ja auch der Weihnachtsmarkt „Bürger für Bürger“ auf dem Wuckenhof aufgebaut sein.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite
Reinhard Schmitz