Großer Andrang beim Ehemaligentreffen am Ruhrtal-Gymnasium

Alte Geschichten

SCHWERTE Grundschule, Gymnasium, Abitur. Nach 13 Jahren Schule wollen die meisten mit dieser Institution erstmal nichts mehr zu tun haben. Anders in Schwerte. Zum alljährlichen Ehemaligentreffen kommen die einstigen Schüler des Ruhrtal-Gymnasiums heute noch in Scharen.

von Sarah Zaczek

, 10.05.2009, 13:48 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die ehemaligen Schüler des Ruhrtal-Gymnasium hatten sich viel zu erzählen.

Die ehemaligen Schüler des Ruhrtal-Gymnasium hatten sich viel zu erzählen.

Bis Mitternacht ging das Ehemaligentreffen. Zeit genug, um sich auf den aktuellen Stand bei den Mitschülern von damals zu bringen und sich an die alten Zeiten zu erinnern. Es wurde viel gelacht und erzählt. Schließlich sind schon viel Jahre vergangen, als man sich das letzte Mal sah. Früher drückte man tagaus tagein gemeinsam die Schulbank, teilte Freud und Leid miteinander, half sich beim Lernen und tröstet sich bei schlechten Noten und letztendlich feierte man gemeinsam die Reifeprüfung. Den ersten Schritt in eine freie, selbstständige Zukunft - ganz ohne das RTG. Zu schade, dass die Wände des Ruhrtal-Gymnasiums nicht sprechen können. Die hätten am Samstag noch mehr als die Ehemaligen zu erzählen gehabt – nach 152 Jahren Schulzeit.

Lesen Sie jetzt