Auf dem Hundhausen-Gelände und vor dem Tor standen am Dienstagmorgen zahlreiche Feuerwehrfahrzeuge.
Auf dem Hundhausen-Gelände und vor dem Tor standen am Dienstagmorgen zahlreiche Feuerwehrfahrzeuge. © Heiko Mühlbauer
Öl-Unfall

Großer Feuerwehreinsatz: Grund für den Ölunfall bei Hundhausen geklärt

5000 Liter Öl sind bei Hundhausen aus dem Kühlsystem eines großen Ofens ausgelaufen. Die große Sorge der Einsatzkräfte: Die Flüssigkeit könnte in die Kanalisation gelangen.

Um 8.13 Uhr am Dienstagmorgen (9.2.) ging die Meldung bei der Einsatzleitstelle der Feuerwehr ein. Ein Ölunfall in der Gießerei Hundhausen wurde gemeldet. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass rund 5000 Liter Kühlöl im Bereich des Kupolofens ausgelaufen waren, erklärte Feuerwehr-Einsatzleiter Wilhelm Müller am Vormittag vor Ort. Das Öl habe sich auf einem Dach gesammelt.

Beschädigung an der Thermokühlung

Öl auf dem Dach mit Bindemittel abgestreut

Umweltschaden konnte verhindert werden

Schadenshöhe ist noch nicht bekannt

Über den Autor
Redakteur
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.