Das Organisationsteam (v.l.): Stephan Franzke, Peter Bolbrinker, Laura Mannert, Désirée Klingenberg, Günter Schmidt, Jan Fiedler, Meinolf Burk und Nils Wachenfeld. © Manuela Schwerte
Fotostrecke

Großes Familienfest auf der Heide: Der Neustart der Schützen in vielen schönen Bildern

An ein Familienfest war wegen Corona lange nicht zu denken. Am Sonntag aber feierten die Heideschützen ihren Neustart. Wir waren mit der Kamera vor Ort. Hier gibt es die Bilder.

An ein großes Familienfest war lange nicht zu denken. Im Gegenteil: Getestet wurde hier während der Corona-Pandemie an der Heidestraße 55. Am Sonntag (17.10.) allerdings wollte der BSV Schwerterheide wieder Stimmung haben auf seiner Vereinsanlage – und die kam trotz eines eher bedeckten Himmels auch auf.

Die Schützen hatten es im Vorfeld selbst als Neustart angekündigt – ein „Neustart miteinander“ sollte es sein, ein großes Familienfest mit Bogenschießen und Hüpfburg und Würstchen vom Grill. Live-Musik gab es von der Stimmungskapelle „‘n Moal Wat Aans“ aus den Niederlanden.

Überhaupt herrschte auf der Schwerterheide eine entspannte Feieratmosphäre, denn viele Heidebewohner und Gäste waren der Einladung der nördlichen Schützen auf die vereinseigene Anlage gefolgt.

Das Kinderprogramm mit Hüpfburg und Bogenschießen fand in der Halle statt. Unter den Augen von Désirée Klingenberg und Laura Mannert gaben die jüngsten Nachwuchssportler beim Bogenschießen ihr Bestes, um mit Pfeil und Bogen die aufgestellten Zieldosen zu treffen.

Der Vorstand um Peter Bolbrinker, Meinolf Burk und Günter Schmidt sprach denn auch mit einer Stimme: Der große Aufwand hat sich gelohnt.

Wir waren mit der Kamera vor Ort. Der Neustart auf der Schwerterheide in Bildern:

Fotostrecke

Neustart bei den Heideschützen