Grundschule verwandelt sich in Zirkus Ergsterello

Fotostrecke von den Proben

Kein Mathe, keine Erdkunde, keine Hausaufgaben - stattdessen gibt es in dieser Woche in der Grundschule Ergste jede Menge Zirkus. Unter der Leitung der Freien Pädagogischen Initiative Unna verwandelten sich die Schüler in das Ensemble des Zirkus Ergsterello. Und am Montag erlebten sie eine Riesenüberraschung.

ERGSTE

, 21.06.2016, 14:15 Uhr / Lesedauer: 2 min
Grundschule Ergste Zirkusprojekt

Grundschule Ergste Zirkusprojekt

Für die Ergster Grundschüler ist es ein im wahrsten Sinne des Wortes einmaliges Erlebnis, denn das Schulfest mit Zirkus gibt es nur alle vier Jahre. Heimlich hatten am Sonntag die Lehrer die Zirkusnummern mit den Unnaer Trainer einstudiert und lieferten den Schülern eine spektakuläre Show mit Akrobatik, Clownerie, Trapez und Feuer-Fakir. „Die Kinder hatten einen Riesenspaß, ihre Lehrer in diesen Rollen zu sehen“, freute sich Schulleiterin Regina Schwarz.

Kinder bekamen Eindruck davon, was sie selber noch lernen würden

Der Vorteil für die Kinder war nicht nur, dass sie ihre Lehrer auf dem Nagelbett sehen durften, sondern sie bekamen einen ersten Eindruck davon, was sie selber in den nächsten zwei Tagen lernen würden.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So bunt ist das Zirkusprojekt an der Ergster Grundschule

Kein Mathe, keine Erdkunde, keine Hausaufgaben – stattdessen gibt es in dieser Woche in der Grundschule Ergste jede Menge Zirkus. Für die Ergster Grundschüler ist es ein im wahrsten Sinne des Wortes einmaliges Erlebnis, denn das Schulfest mit Zirkus gibt es nur alle vier Jahre. Unter der Leitung der Freien Pädagogischen Initiative Unna verwandelten sich die Schüler in das Ensemble des Zirkus Ergsterello. Und am Montag erlebten sie eine Riesenüberraschung.
21.06.2016
/
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Grundschule Ergste Zirkusprojekt© Foto: Bernd Paulitschke
Schlagworte

Gestern ging es los: Einteilung der a- und b-Klassen in Gruppen. Und ausgerechnet die Kinder des Schwarzlichttheaters erwischte es völlig unvorbereitet: Das erste was sie hörten waren ausgerechnet Hausaufgaben. Sie sollten von zuhause schwarze oder dunkelblaue Kleidung mitbringen, weil im Schwarzlicht nur ihre Tücher und Ringe zu sehen seien sollen, „und nicht eure weißen Socken“, wie es eine Trainerin formulierte.

Die Kinder freuten sich über schnelle Erfolgserlebnisse. Die Akrobaten bauten bereits am Dienstag um 11.18 Uhr ihre erste stabile menschliche Pyramide – ein großer Spaß mit steiler Lernkurve.

Generalproben finden am Donnerstag vor Publikum statt

Bereits am Donnerstag treffen sich alle Akrobaten zu zwei Generalproben. Und zwar vor Publikum. Eingeladen sind unter anderem die Lesepaten der Schule, und die Schüler der Grundschule Villigst. Freitag und Samstag folgen dann jeweils um 14 und um 17 Uhr die regulären Aufführungen. Dann schlägt auch die Stunde der Ergster Eltern. Die sorgen sich eifrig um die Besucher, hatten Speisen vorbereitet und reichten Erfrischungen.

Die Ergster Grundschule zeigt eine enorme Effektivität bei der Zeltnutzung ihres Zirkusprojektes. Denn nachmittags ist das Zelt ja leer. Das muss doch nicht sein. So gab es am Montag noch einen Zumbaabend. Für gestern waren die Senioren des Ortes zum Kaffee in das Zelt eingeladen. Der Chor und das Jeki-Orchester sorgten für Unterhaltung. Am heutigen Mittwoch gibt es Kinovorführungen. Am Nachmittag für die Kinder, am Abend für die Eltern.

Lesen Sie jetzt