Hafen für Wohnmobile

Schwerte Für eine Aufwertung des Geländes hinter dem Parkplatz Im Reiche des Wassers setzt sich die WfS ein.

22.07.2007, 15:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Sie stellt einen Antrag, nachdem die Verwaltung verschiedene Nutzungskonzepte prüfen soll: die Anlage eines Parkplatzes für Wohnmobile, die Einrichtung eines Parkes oder eines Feuchtbiotops.

"Der neugestaltete Parkplatz ist stadtnah und liegt direkt am Mühlenstrang und dem idyllisch angelegten Hochwasserablauf", so die Wfs. Altstadt, Ruhrauen und Rohrmeisterei könnten fußläufig oder mit dem Fahrrad erreicht werden. Leider biete das Umfeld des Parkplatzes keinen schönen Anblick. Es sei vielmehr ein Schandfleck in der Idylle. Eine Aufwertung des Geländes mit einer Parkanlage nebst Feuchtbiotop dränge sich, so die WfS, insbesondere wegen der Nähe zu den Ruhrauen geradezu auf und unterstreiche die besondere Beziehung der Stadt Schwerte zum Wasser. "Die Anlegung von rund fünf Wohnmobilparkplätzen - gegebenenfalls mit Münzautomaten - sollte in die Planung einbezogen werden zwecks Förderung des Tourismus", heißt es in der Begründung.

Lesen Sie jetzt