Hausanschlüsse und Kanalarbeiten sorgen für Straßensperrungen in Ergste und Geisecke

Straßensperrungen

Ab Montag (22. März) müssen Autofahrer sich auf zwei Vollsperrungen in Schwerte-Ergste einstellen. Die Arbeiten dauern bis Ende April an. Auch in Geisecke kommt es zu einer Sperrung.

Ergste, Geisecke

, 21.03.2021, 08:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Für einen neuen Wohngebäudekomplex in Schwerte-Ergste müssen Hausanschlüsse gemacht werden.

Für einen neuen Wohngebäudekomplex in Schwerte-Ergste müssen Hausanschlüsse gemacht werden. © Plan: Elektro Prang

Bis zum 30. April 2021 werden nach Angaben der Stadt in Ergste zunächst die Straße „Auf dem Hilf“ und danach der „Mühlendamm“ komplett gesperrt. Los geht es schon am Montag (22.3.).

Sperrungen in Ergste und Geisecke

Nötig werden die Straßensperrungen in Ergste, weil die Hausanschlüsse für den neuen Wohngebäudekomplex am Standort der ehemaligen Gaststätte „Haus Schneider“ gemacht werden müssen, so die Stadt. Begonnen wird damit an der Straße „Auf dem Hilf“. Sind die Bauarbeiten dort fertig, werde der Mühlendamm aus dem gleichen Grund gesperrt.

Auch in Geisecke kommt es zu einer Vollsperrung. Dort können Verkehrsteilnehmer knapp 14 Tage lang von der Unnaer Straße aus nicht mehr in den Buschkampweg einfahren beziehungsweise aus dem Buschkampweg heraus auf die Unnaer Straße einbiegen. Grund sind Kanalarbeiten.

Aktuell wird in diesem Bereich schon gearbeitet. Das hat zu einer halbseitigen Sperrung des Buschkampwegs geführt. Von Mittwoch (24.3.) an wandert die Baustelle dann in die Mitte der Straße. Deshalb sei eine Vollsperrung erforderlich, so die Stadt. Diese wird bis Donnerstag, 8. April, eingerichtet bleiben. Umleitungen sind in beiden Fällen eingerichtet.

Lesen Sie jetzt