Hennener Karneval jetzt mit kleinen Gardisten

66. Session

In seiner 66. Session muss sich der Hennener Karneval keine Nachwuchssorgen machen. Nach wie vor erfreut sich die Karnevalsabteilung der Kolpingsfamilie Hennen über großen Zuspruch. Denn jetzt ist auch für die karnevalsbegeisterten Jungen etwas dabei.

HENNEN

, 31.01.2016, 05:13 Uhr / Lesedauer: 2 min

Erstmals wird es in diesem Jahr sogar eine Kinderprinzengarde geben. Sieben Jungen schmücken sich nun mit Uniform, Dreispitz und Holzschwert und begleiten das Kinderprinzenpaar. Das Geheimnis hinter dem großen Zulauf? „Viele kommen durch ihre närrischen Eltern dazu“, weiß Sitzungspräsident Günter Braun, der bereits seit 1994 das Amt ausübt.

Besonders die Mädchen seien schnell zu begeistern, bei den Tanzgarden mitzumachen. „Jedes Mädchen will doch mal Prinzessin sein“, weiß Braun. „Das sieht man schon daran, wie die Kleinen die Karnevalsprinzessin auf der Bühne anhimmeln.“ Jungen seien da schon schwieriger zu begeistern. Tanzen wollten sie nicht, und andere Gruppen gab es für sie bisher nicht. „Da kam irgendwie die Idee mit der Prinzengarde auf, und sofort haben sich sieben Jungen gemeldet“, freut sich Braun über die neue Abteilung. Zwei Mütter betreuen die Kinder und freuen sich über weiteren Zulauf.

24 behaarte Beine

Verstärkt hat sich in diesem Jahr auch das beliebte Männerballett Hellemäuschen. Sieben neue Tänzer haben sich gemeldet. Nun hat das Ballett schon 24 behaarte Beine. Zu bewundern sind sie bei den Sitzungen am Freitag, 5., und Samstag, 6. Februar. Von jeweils 19.19 bis 23 Uhr verspricht Sitzungspräsident Braun „ein schönes Programm“ unter dem Motto „Mit 66 ist lang noch nicht Schluss, denn Hennens Narren sind bestens in Schuss“.

Mit dabei sind auch die Frauentanzgruppe Flotte Bienen, die Showtanzgruppe Hennener Liebesperlen, als blau-weißen Garden, das Tanzkorps und das Jugendtanzkorps. Auch die evangelische Pastorin Christine Grans und der katholische Pastor Hans Volmer besteigen die Kanzel im Festzelt am Sportplatz, das bis zu 600 Narren Platz bietet. Neu dabei ist die Frauen-Sketchgruppe „Glorietten“.

Für royales Flair sorgen das 46. Prinzenpaar Sabine III. und Christian II. Nitsche aus Hennen. „Christian macht sonst eigentlich nicht so viel im Karneval, obwohl er in Köln arbeitet“, verrät Braun. Dafür sei aber die Prinzessin schon seit weit über zehn Jahren als Flotte Biene aktiv.

Der Kinderkarneval ist am Sonntag, 7. Februar, im Festzelt. Mit dabei sind neben den Kolping-Karnevalisten auch Sportvereine und Kindergärten mit ihren Showprogrammen.

Lesen Sie jetzt