Leck in Hochdruck-Wasserleitung: Weiträumige Umleitung für Autofahrer

rnBaustellen in Schwerte

Mit einer Hochdruckprüfung ging Betreiber DoNetz dem Leck in einer Hauptwasserleitung in Geisecke auf den Grund. Die Reparatur beginnt am Montag, 9. November. Dafür wird die Straße gesperrt.

Geisecke

, 06.11.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Feucht glänzt der Asphalt auf der Straße, obwohl es den ganzen Donnerstag nicht geregnet hat. Unmittelbar neben der Einmündung steht ständig eine kleine Pfütze. Ein untrügliches Zeichen: Die dicke Trinkwasser-Transportleitung, die im Kreuzungsbereich der Straßen Zum Wellenbad und Geisecker Talstraße unter dem Asphalt verläuft, ist nicht mehr dicht. Mit einem hohen Druck von 7 Bar schießt das Wasser durch die Röhre, die einen Durchmesser von 90 Zentimetern hat. Sie kommt vom Wasserwerk in Hengsen. Ganz im Umkreis zweigt ein halbes Dutzend Übergabepunkte ab, von denen aus große Teile des Stadtgebiets von Schwerte versorgt werden.

Am Donnerstag wurde nochmal eine Druckprüfung gemacht

„Ende letzter Woche ist die Undichtigkeit festgestellt worden“, berichtet Ole Lünnemann, Sprecher des Wassertransportnetz-Betreibers DoNetz (Dortmund). Möglicherweise handele es sich um einen Riss an einer Nahtstelle oder ein kleines Loch. Die Reparatur sollte eigentlich schon diese Woche beginnen, die Sperrung der wichtigen Durchgangsstraße Zum Wellenbad war von der Stadt Schwerte bereits angekündigt worden. Dann wurde die Maßnahme aber verschoben, weil die Stadtwerke Schwerte einen Druckabfall in ihrem Netz befürchteten, wenn die dicke Versorgungsleitung vorübergehend stillgelegt werden müsste.

Schon für Lkw gesperrt ist die Straße Zum Wellenbad an der Einmündung von der Unnaer Straße.

Schon für Lkw gesperrt ist die Straße Zum Wellenbad an der Einmündung von der Unnaer Straße. © Reinhard Schmitz

Am Donnerstag gingen die Experten von DoNetz der Sache auf den Grund. „Heute wurde eine Druckprüfung gemacht“, erklärte Ole Lünnemann. Dazu seien Druckprüfgeräte vor und hinter einem Absperrschieber eingebaut worden, der anschließend dicht gemacht worden sei. 24 Stunden lang werde anhand von zwei Messwerten geprüft, wie stark der Druckabfall sei. Dadurch könne man einschätzen, ob man die Leitung außer Betrieb nehmen kann, ohne dass es zu einem Druckabfall beim Kunden komme.

Eine Fahrbahnhälfte ist schon abgesperrt

Ein Schaufelbagger ist auf dem Grünstreifen in der Nähe des betroffenen Straßenbereichs schon in Stellung gegangen, einige Grassoden sind abgetragen und zu Haufen zusammengeworfen. Die Fahrbahnhälfte zur Straße Zum Kellerbach hin ist mit gelben Plastikelementen abgesperrt. Am Montag, 9. November, beginnen nach Angaben der Stadt Schwerte jetzt die Reparaturarbeiten, für die die Straße Zum Wellenbad an der betroffenen Stelle komplett gesperrt werden muss. Der Verkehr in Richtung Hennen wird dann auf eine weite Umleitung über Schwerte und die Ruhrbrücke in Villigst gelenkt. An der Baustelle selbst gibt es keine Durchfahrtmöglichkeit in Nord-Süd-Richtung, also von Schwerte nach Iserlohn und umgekehrt. Die Straße Zum Kellerbach ist nur aus Richtung Wellenbad erreichbar, die Geisecker Talstraße nur von der Unnaer Straße aus. An der Baustelle selbst gibt es keine Durchfahrtmöglichkeit in Nord-Süd-Richtung, also von Schwerte in Richtung Iserlohn und umgekehrt.

Jetzt lesen

Derzeit untersagen Schilder an der Einmündung von der Unnaer Straße lediglich Lkw die Durchfahrt. Für sie - so hatte die Stadt begründet - sei die einspurige Engstelle im Bereich der undichten Wasserleitung zu schmal. Außerdem hatte man Sorgen, dass ihr größeres Gewicht den Untergrund zu stark belasten könnte.

Da während der Arbeiten drei Einspeisepunkte trockengelegt sind, an denen sonst Rohre der Stadtwerke Schwerte abzweigen, hat der Versorger einen Notfallplan erarbeitet. „Die Wasserversorgung für den Ortsteil Geisecke unterhalb der Unnaer Straße wird durch Ersatzeinspeisungen von den Stadtwerken Schwerte sichergestellt“, erklärt Sprecherin Michaela Zorn-Koritzius. Möglicherweise könnten Anwohner einen geringeren Wasserdruck bemerken. Für zwei Häuser, die direkt an der dicken Hauptversorgungsleitung hängen, werde eine Notversorgung eingerichtet. Und in Abstimmung mit der Feuerwehr sei auch sichergestellt, dass im Gewerbegebiet Geisecke im Ernstfall genügend Löschwasser zur Verfügung stehe.

Die Reparaturarbeiten und die Wiederherstellung der Straße werden nach Schätzungen der DoNetz mindestens eine Woche dauern.

Lesen Sie jetzt