Immer wieder schlugen neue Flammen aus dem Auflieger des Lkw. Die Feuerwehr forderte einen Radlader an, um die zerschmolzenen Gummireifen auseinanderzuziehen.
Immer wieder schlugen neue Flammen aus dem Auflieger des Lkw. Die Feuerwehr forderte einen Radlader an, um die zerschmolzenen Gummireifen auseinanderzuziehen. © Reinhard Schmitz
Lkw-Brand auf A45

Immer wieder lautes Knallen: Einsatz auf A45 wurde für Feuerwehr zum Stadtalarm

Für die Retter wurde der Einsatz auf der A45 am Dienstag zum Stadtalarm. Man glaubte zunächst an explodierende Gasflaschen. Doch der Brandherd war ein anderer. Der Fahrer hatte Glück im Unglück.

Zum Schluss war es ein Stadtalarm für die komplette Schwerter Feuerwehr. Alle verfügbaren Einheiten waren ab Dienstagnachmittag (20.7.) im Wechsel im Einsatz, um den brennenden Lkw an der Autobahn-Anschlussstelle Ergste der Autobahn A45 zu löschen.

Der Fahrer alarmierte selbst per Notrufsäule die Feuerwehr

Lkw-Brand auf der A45 bei Schwerte

Lauten Knall aus dem Brandherd zunächst für Gasflaschen gehalten

Alle restlichen Einsatzkräfte wurden in Bereitschaft versetzt

Ein brennender Fahrzeugreifen könnte das Unglück ausgelöst haben

Über den Autor
Redakteur
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.