Impftermine vor Ort: An diesen Tagen sind mobile Teams in Schwerte

Impftermine

Die Impfungen vor Ort erfreuen sich großer Beliebtheit im Kreis. Grund genug, die Aktionen in den kommenden Wochen fortzusetzen. Wann die Aktionen in Schwerte stattfinden, ist hier gelistet.

Schwerte

, 31.07.2021, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Impfbus des Kreises Unna war bereits Mitte Juli in Schwerte unterwegs. Im August kommt er noch mal zurück auf den Postplatz.

Der Impfbus des Kreises Unna war bereits Mitte Juli in Schwerte unterwegs. Im August kommt er noch mal zurück auf den Postplatz. © Reinhard Schmitz

Die Impfungen vor Ort kommen bei den Menschen im Kreis gut an. Daher werden in den kommenden Wochen die Impf-Aktionen vor Ort fortgesetzt. Mobile Teams des Kreises Unna und der KVWL haben weitere Impfangebote in den Städten und Gemeinden im Kreis Unna organisiert.

Zurück liegen bereits zwei Wochen voller Impfangebote vor Ort. Die Impfärzte machten in jeder Stadt und Gemeinde mindestens einmal Station. Insgesamt haben in den zwei Wochen 2.133 Menschen eine Impfung erhalten. Davon waren es in Schwerte 120 an einem Tag und 98 am folgenden Tag.

Um noch mehr Menschen zu erreichen, kooperiert der Kreis Unna mit dem Ennepe-Ruhr-Kreis, der ein Impfmobil an der Autobahn A1 auf dem Rastplatz Lichtendorf-Süd in Schwerte platziert. Am Sonntag, 1. August, können sich Reisende von 9 bis 15 Uhr dort zwischen Pausen-Kaffee und Tanken eine Impfung abholen.

Termine im Überblick

Folgende Impf-Termine für Schwerte stehen bereits jetzt fest:

  • Sonntag, 1. August: A1, Rastplatz Lichtendorf-Süd, Fahrtrichtung Unna (9 bis 15 Uhr, organisiert vom Ennepe-Ruhr-Kreis)
  • Freitag, 13. August: Schwerte, Postplatz (12 bis 18 Uhr)
  • Samstag, 14. August: Schwerte, Postplatz (8 bis 14 Uhr)

Notwendige Unterlagen für die Impfung sind neben dem Personalausweis auch die Versichertenkarte und, sofern vorhanden, der Impfausweis. Falls der Impfausweis nicht vorhanden ist, aber eine Zweitimpfung durchgeführt werden soll, muss die Erstimpfung anders nachgewiesen werden (Bescheinigung).

Jetzt lesen

16- und 17-Jährige sollten eine formlose Einwilligungserklärung eines Erziehungsberechtigten und eine Kopie dessen Personalausweises mitbringen.

Lesen Sie jetzt