In Schwerte stehen zwei der erfolgreichsten Blitzer des Kreises Unna

rnBlitzer

Mit 131 Stundenkilometern am Tempo 50 Schild vorbei. Erneut vermeldete der Starenkasten an der Ruhrtalstraße einen traurigen Rekord. Das war nicht der einzige Blitzer-Rekord in Schwerte.

Schwerte

, 09.06.2020, 15:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wer von der Ruhrbrücke in Garenfeld kommt und nach Ergste unterwegs ist, der sollte die Stelle kennen : der Blitzer kurz vor der Autobahn. Er ist auch in diesem Jahr der Starenkasten mit einem traurigen Rekord. Hier wurde die höchste Geschwindigkeitsübertretung im gesamten Kreis Unna gemessen. Der schnellste Fahrer war hier mit 131 Stundenkilometern unterwegs. Erlaubt sind dort 50 km/h.

Es ist das dritte Jahr in Folge, dass auf der Ruhrtalstraße derartige Rekorde gemessen werden. 2018 war der schnellste Raser sogar mit 139 Stundenkilometern hier unterwegs. 2017 waren es immerhin 132 km/h.

Doppeltes Bußgeld droht bei Vorsatz

Wer so schnell unterwegs ist, muss mit einem erhöhten Bußgeld wegen Vorsatz rechnen. Das bedeutet: 1200 Euro Bußgeld zuzüglich Verfahrenskosten und drei Monaten Führerscheinentzug.

Der Starenkasten vor der Autobahn ist nach wie vor einer der erfolgreichsten im Kreis Unna. Auch wenn man im Kreishaus betont, dass die Geräte nicht dort aufgestellt würden, wo man die meisten Knöllchen erwarte, sondern an Stellen mit Gefährdungspotential.

Auch zweiter Schwerter Blitzer rekordverdächtig

Und das hat die Autobahnzufahrt an dieser Stelle. Lang Zeit stand sie auf der Liste der sogenannten Unfallhäufungsstellen in Schwerte. Auch zu Zeiten, als der Starenkasten hier den Verkehr überwachte. Erst als man die Geschwindigkeit von Tempo 70 auf 50 km/h herabsetzte, gab es merklich weniger Unfälle.

Wie lange der Starenkasten dort noch seinen Dienst tut, ist hingegen ungewiss. Der Kreis tauscht nach und nach die alten Starenkästen gegen moderne Laser-Messsäulen aus, wie zuletzt an der Rote-Haus-Straße. Die hat es übrigens auch in die Rekordstatistik des Kreises geschafft. Denn hier war der schnellste Fahrer kreisweit fotografiert worden. Mit 146 km/h brauste er die Rote Haus Straße entlang. Da aber an der Messstelle Tempo 70 gilt, blieb er mit einer Tempoüberschreitung von 76 km/h knapp hinter dem traurigen Rekord von der Ruhrtalstraße und liegt kreisweit auf Platz drei.

Der neue Laserblitzer an der Roten-Haus-Straße .

Der neue Laserblitzer an der Roten-Haus-Straße . © Reinhard Schmitz

Mehr Verkehrsverstöße als 2018

Einmal im Jahr legt der Kreis Unna seine Knöllchen-Bilanz vor. Die am Dienstag vorgestellte Statistik für 2019 zeigt eine deutliche Steigerung der Ordnungswidrigkeiten im Kreis. Dabei handelt es sich um alle Verkehrsdelikte, die von den Kreismitarbeitern bearbeitet werden. Rund 112.000 dieser Verstöße wurden 2019 durch die „Starenkästen“ (48.789) und die mobile Geschwindigkeitsüberwachung (63.219) des Kreises registriert. Beim Kreis werden darüber hinaus die Verfahren der Temposünder bearbeitet, die die Polizei erwischt hat.

Jetzt lesen

Rund 65.000 Fälle wurden von der Autobahnpolizei zur Bearbeitung an den Kreis weitergegeben, die mit einem Messanhänger das Tempo der Autofahrer in den zahlreichen gefährlichen Baustellenbereichen genau unter die Lupe genommen hatte.

Lesen Sie jetzt