Das Friedrich-Krahn-Seniorenzentrum: Hier sind insgesamt 27 Bewohnerinnen und Bewohner mit Corona infiziert.
Das Friedrich-Krahn-Seniorenzentrum: Hier sind insgesamt 27 Bewohnerinnen und Bewohner mit Corona infiziert. © Manuela Schwerte
Corona-Fälle in Friedrich-Krahn-Zentrum

Infektion trotz Impfe in Schwerter Pflegeheim – warum das passieren kann

In allen Schwerter Pflegeheimen wurde geimpft. Trotzdem kam es Mitte Januar im Friedrich-Krahn-Zentrum zu einem Ausbruch, die Zahl wurde jetzt sogar nach oben korrigiert. Ein Experte erklärt, warum das passieren kann.

Vor knapp 14 Tagen wurde bekannt, dass es einen Corona-Ausbruch im Friedrich-Krahn-Senioren-Zentrum gibt. Es waren 17 Bewohnerinnen und Bewohner und drei Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die sich infiziert hatten. Mittlerweile steht fest, dass 27 Bewohnerinnen und Bewohner mit Corona infiziert sind, bestätigte eine Sprecherin der AWO, Bezirk Westliches Westfalen, auf Nachfrage.

Ähnlicher Vorfall größeren Ausmaßes in Dortmund

Impfen trotz zeitgleicher Corona-Fälle

Über den Autor
Redakteur
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.