"Jeder ist musikalisch": Hauptschule Hennen startet Musik-Projekt

HENNEN Karin Vogel, Schulleiterin der Hauptschule Hennen wollte es nicht mehr länger mitansehen, dass ihre Schüler ins Berufsleben entlassen werden, ohne vorher ihr kreatives Potenzial entdeckt zu haben. Deshalb holte sie sich die Dozenten von "Casa b", der Musikfabrik Hagen und die Band "Secret Generation" für ein Musik- und Kunstprojekt ins Haus.

von Von Holger Bergmann

, 21.01.2009, 16:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das neue Projekt an der Hauptschule Hennen soll Jugendlichen die Hemmungen vor musischen Projekten nehmen.

Das neue Projekt an der Hauptschule Hennen soll Jugendlichen die Hemmungen vor musischen Projekten nehmen.

  Mindestens anderthalb Jahre lang sollen Schüler und Dozenten jede Woche zusammen arbeiten. Angeboten werden Malen, Tanzen und Musizieren. Das große Ziel, in dem sämtliche Einzelprojekte zusammenfließen sollen, ist ein Musical. Sowohl Handlung, Texte, Musik, Choreografie als auch Bühnenbild werden ohne Vorlage erarbeitet. "Jeder Mensch ist musikalisch", betont Tim Schwarzpaul von der Musikfabrik, der sich für das Musical eine gewisse "Stomp"-Choreografie vorstellt. "Wir knacken jeden", hat sich Kollegin Silvia Blum für die unbegründet Scheuen vorgenommen.

In die produktive Phase geht das Projekt im Februar. In der vergangen Woche sollten sich die Schüler der Klassen acht und neun erstmal orientieren, welche künstlerische Richtung ihnen am ehesten liegt. Sie konnten ersten Stomp-Krach mit Schrott machen, farbreiche Airbrush-Plakate malen oder bereits eine Hand an ein Instrument legen. Jetzt haben die Schüler die Wahl. 

Lesen Sie jetzt