Kartoffelfest: Erlös für soziale Zwecke

ERGSTE Bei den Freunden des Bierhofes steht die Kartoffel gar nicht so sehr im Vordergrund, wenn sie einmal im Jahr auf dem Bierhof ihr Kartoffelfest feiern. Sie nehmen die braune Knolle vielmehr zum Anlass, sich für wohltätige Projekte zu engagieren. Jetzt ging das Fest zum 14. Mal über die Bühne.

von Von Jacqueline Schneider

, 13.10.2008, 06:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
In den Pfannen dampften die Bratkartoffeln: Sie durften beim Kartoffelfest am Bierhof nicht fehlen.

In den Pfannen dampften die Bratkartoffeln: Sie durften beim Kartoffelfest am Bierhof nicht fehlen.

 Anscheinend hatten sich die Ergster in den Kopf gesetzt, den Erlös möglichst hoch ausfallen zu lassen. Denn sowohl am Freitagabend als auch am Samstagnachmittag genoss das Kartoffelfest regen Zulauf von Jung und Alt. Um die Stehtische drängten sich die Besucher ebenso wie an den Biertischen im Festzelt. Neben Bratwurst und Kaffee und Kuchen machten sich die Gäste selbstverständlich auch über Bratkartoffeln und Reibekuchen her.

Unterstützung kam für das Bierhof-Team auch von oben, denn die Sonne glänzte an einem klaren blauen Himmel und vergoldete mit ihren Strahlen das bunte Herbstlaub. „Bei uns ging jeden Abend erst um zwei Uhr morgens das Licht aus“, konnte sich Engelbert Hoppe deshalb anschließend freuen. Auch die Jüngsten blieben bis spät in die Nacht. Nachmittags angelockt von einem Luftballonbastler, ließen sie den Abend mit Stockbrotrösten ausklingen.   

Aber später als bei Engelbert Hoppe ging wohl bei keinem das Licht aus: Bis nach drei Uhr nachts zählte der Bierhof-Freund rund 500 Stimmzettel aus. So konnte er am Sonntagmorgen schließlich das Ergebnis verkünden: Der Großteil des Erlöses soll zur Bekämpfung der Kinderarmut in Schwerte eingesetzt werden, weitere Beträge gehen an die Ergster Behindertendisco und das Projekt Sitzbänke für Spaziergänger in Ergste.

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Benzinpreise in Schwerte
Weil er 15 Cent zu viel zahlte: Jet schickt Professor 10-Euro-Gutschein für Ärger an der Tankstelle