Vollsperrung

Kirschbaumsweg für mehrere Stunden gesperrt – Autoverkehr wird umgeleitet

In den nächsten Tagen wird der Kirschbaumsweg in Schwerte für mehrere Stunden vollständig gesperrt. Man habe die Sperrung ganz bewusst in die Herbstferien gelegt.
Die Prüfung einer Eisenbahnbrücke macht eine mehrstündige Vollsperrung des Kirschbaumwegs notwendig. © Rous Ingo

Am Montag, 18. Oktober, wird der Kirschbaumsweg in Schwerte für mehrere Stunden nicht durchgängig befahrbar sein. Der Grund dafür ist die Prüfung einer Eisenbahnbrücke, die über die Strecke von Schwerte nach Unna führt.

Prüfung einer Eisenbahnbrücke

Die Prüfung der Brücke führt zu einer notwendigen Vollsperrung des Kirschbaumwegs in der Zeit zwischen 8 und 17 Uhr.

Der Autoverkehr wird umgeleitet über die Märkische Straße und die Hörder Straße sowie über die Bergische Straße. Die Prüfung erfolgt im Auftrag der Stadtentwässerung Schwerte und sei ganz bewusst in die Herbstferien gelegt worden, um die Belastungen für Autofahrer und Anwohner so gering wie möglich zu halten, so die Stadt.

Haltestellen fallen weg

Mit der Verkehrsgesellschaft des Kreises Unna sind Umleitungen für den Busverkehr abgesprochen. Die Linien C33 und T33 der VKU können nicht so fahren wie gewohnt. Am Montag fallen die Haltestellen „Graf-Adolf-Straße“, „Kirschbaumsweg“, „ Messingstraße“ und „Bergische Straße“ Richtung Stadtmitte weg.

Die Haltestellen „Albert-Schweitzer-Schule“ und „Bergische Straße“ Richtung Bahnhof dienen als Ersatz. Außerdem gibt es eine Ersatzhaltestelle in der Friedhofstraße, Ecke Alter Dortmunder Weg. Diese Regelung gilt voraussichtlich nur am 18. Oktober, heißt es in einer Pressemitteilung.