Kirschbaumsweg in Schwerte Brücke für 33 Stunden gesperrt

Volontärin
Für 33 Stunden wird die kleine Brücke am Kirschbaumsweg in Schwerte gesperrt.
Für 33 Stunden wird die kleine Brücke am Kirschbaumsweg in Schwerte gesperrt. © Stadt Schwerte / Ingo Rous
Lesezeit

Ein großes Schild macht bereits darauf aufmerksam: Für 33 Stunden wird in der kommenden Woche die Brücke am Kirschbaumsweg gesperrt. Es handelt sich um die kleine Brücke hinter der Einmündung in die Märkische Straße. Wegen Asphaltarbeiten sei die Sperrung notwendig, so die Stadt Schwerte.

Die Sperrung erfolge am 21. November um 7 Uhr und soll am darauffolgenden Tag um 16 Uhr enden.

Brücke nur zu Fuß zu queren

Die Brücke sei im genannten Zeitraum nur zu Fuß zu überqueren, teilt die Stadt mit. Wohnhäuser, Garagen und Schrebergärten hinter der Brücke können also nicht mit dem Auto erreicht werden.

Rettungsfahrzeuge hingegen können im Notfall weiterhin passieren. Die Anwohnerinnen und Anwohner werden über die Sperrung informiert, so die Stadt.

Baustellen am Kirschbaumsweg

Die kleine Brücke am Kirschbaumsweg war in diesem Jahr schon einmal gesperrt. Zu diesem Zeitpunkt konnten Fußgänger und Fußgängerinnen die Brücke jedoch nicht passieren und mussten einen Umweg gehen.

Generell müssen sich Anwohnerinnen und Anwohner rund um den Krischbaumsweg derzeit mit Einschränkungen durch Baumaßnahmen herumschlagen. Denn auch an der alten Eisenbahnbrücke dauern die Arbeiten voraussichtlich bis 2023 an.