Eine bewegte Geschichte hat das ehemalige Hotel Drei Linden an der Hörder Straße 92, das jetzt für den Ausbau der B236 abgerissen wird.
Eine bewegte Geschichte hat das ehemalige Hotel Drei Linden an der Hörder Straße 92, das jetzt für den Ausbau der B236 abgerissen wird. © Reinhard Schmitz
Ausbau B236

Kneipe, Tankstelle, Puff: Für das Hotel Drei Linden schlägt die letzte Stunde

Es gab noch keine Autobahn, als das Drei Linden an der Hörder Straße als Treffpunkt der Nachbarn eröffnet wurde. Jetzt weicht es dem Ausbau der B236. Das Hotel hat eine bewegte Geschichte.

Der Puff im quietschgelben Nebengebäude war die schillerndste Ära des Hotels Drei Linden an der Hörder Straße. Jetzt aber muss das markante, aber in jahrelangem Leerstand immer mehr heruntergekommene Gebäude Platz machen für den Ausbau der B236 in diesem Bereich.

Nachbarn scharten sich einst im Saal um den Schwarzweiß-Fernseher

Ländereien des Kottens wurden zum Bau der Autobahn A1 abgegeben

Ordnungsamt schloss den „Hausfrauen-Puff“ im Nebengebäude

Über den Autor
Redakteur
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.