Komfortzimmer im Marienkrankenhaus eingerichtet

Für Privatpatienten

Ab dem 2. September bietet das Marienkrankenhaus in Schwerte älteren Privatpatienten spezielle Komfortzimmer, die fast schon wie Hotelzimmer wirken. Barrierefreiheit, geräumige Badezimmer und weitere Extras stehen hier zur Verfügung.

SCHWERTE

, 29.07.2016, 18:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

16 Zimmer sind es, die für Patienten zugänglich sind, die entweder privat oder gesetzlich mit Zusatzleistungen versichert sind. Davon stehen in 13 Zimmern Einzelbetten, in drei Zimmern sind zwei Betten. Ab dem 8. August soll die Station „S4“ in Betrieb genommen werden und ab dem 2. September folgt die offizielle Eröffnung.

Exklusive Inneneinrichtung

Die Zimmer an sich sind für diese Zielgruppe eingerichtet. Barrierefrei, mit großem geräumigen Badezimmer – aber auch mit Flachbildschirmfernseher, kleinem Kühlschrank und Tresor. Anstatt mit einem Schlüssel werden die Schränke mit einem elektronischen Zahlenschloss per Tastenkombination geöffnet.

„Jedes Zimmer ist anders“, sagt Standortleitung Monika Hilsmann. Mit einem individuellen Designkonzept sollen die älteren Patienten ihre Zimmer wiedererkennen. Die Farbe und ein Bild an der Wand zum Krankenbett würden diesen Wiedererkennungswert schaffen.

Lesen Sie jetzt