Trotz Corona wird es auch in diesem Jahr einen Krippenweg geben

Krippenweg

Wie wird die Adventszeit in diesem Jahr aussehen? Die Arbeitsgemeinschaft "Schwerter Krippenweg" hat sich entschieden den 6. Schwerter Krippenweg aufzustellen.

Schwerte

, 20.10.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auch in diesem Jahr wird es wieder einen Schwerter Krippenweg geben.

Auch in diesem Jahr wird es wieder einen Schwerter Krippenweg geben. © Bernd Paulitschke (A)

Unter dem Leitgedanken "Neue Wege zulassen", soll es auch in diesem Jahr in der Adventszeit wieder einen Schwerter Krippenweg geben - zum sechsten Mal. Dazu hat sich die Arbeitsgemeinschaft "Schwerter Krippenweg" entschlossen.

Man wolle auch unter erschwerten Bedingungen die Krippen und Kunstobjekte wieder aufstellen und so in vertrauter Umgebung zu einer adventlichen Stimmung beitragen.

Jetzt lesen

Man habe zunächst vier geführte Rundgänge angedacht. Ob diese aufgrund von Corona so stattfinden können, wisse man noch nicht. "Wir müssen schauen, wie sich die Situation entwickelt", so Irmgard Paul von der Arbeitsgemeinschaft. Konkrete Konzepte müssten noch ausgearbeitet werden. Aber der Weg könne wie immer auch nicht geführt, zum Beispiel im Familienkreis, besucht werden.

Neue Wege zulassen

Und was hat es mit dem Leitgedanken "Neue Wege zulassen" auf sich? "Es geht darum, auch mal neugierig zu sein auf etwas Neues", erklärt Paul. "Es wird anders sein als vorher." Aber das müsse ja nicht unbedingt schlecht sein.

Jetzt lesen

Das spiegele sich auch im Krippenweg wieder. "Der Weg bleibt, aber die Krippen stehen woanders und es wird auch neue Krippen geben." So würden sich zum Beispiel die Mitarbeiter des Marienkrankenhauses mit einer eigenen Krippe beteiligen.

Weitere Details sollen noch beschlossen werden.

Lesen Sie jetzt