Nach Zwangspause im Vorjahr: Schwerte soll 2021 wieder zum Kunsthotspot werden

Kunst und Kultur

Im vergangenen Jahr machte Corona der KulTour Schwerte einen Strich durch die Rechnung. 2021 aber soll die Ruhrstadt wieder zum Kunst-Hotspot werden – der Termin steht bereits fest.

Schwerte

, 07.05.2021, 11:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zahlreiche Besucher begaben sich 2019 auf die „KulTour“ zu den offenen Ateliers und Kunsträumen.

Zahlreiche Besucher begaben sich 2019 auf die „KulTour“ zu den offenen Ateliers und Kunsträumen. © Horstendahl

Voller Zuversicht hat die Kulturinitiative Schwerte (KIS) in Kooperation mit der Bürgerstiftung Schwerter Mitte die Planung der KulTour 2021 aufgenommen: Nach der coronabedingten Zwangspause im Vorjahr startet die KulTour Schwerte in diesem Jahr wieder.

Jetzt lesen

Am 4. und 5. September können alle Schwerter Künstlerinnen und Künstler ihre Ateliers zur Präsentation der aktuellen Arbeiten öffnen oder auch ihre Werke in Gasträumen ausstellen. Wie 2019 beteiligen sich auch Institutionen und Galerien daran, wenn Schwerte an diesem September-Wochenende zu einem Kunsthotspot wird. Dann bieten die offenen Ateliers und Kunsträume erneut Gelegenheit für interessante Einblicke und spannenden Austausch.

Anmeldung bis zum 15. Mai

Zahlreiche Künstlerinnen und Künstler haben bereits ihre Teilnahme zugesagt. Wer sich als Malerin oder Maler oder als Bildhauerin oder Bildhauer noch für die KulTour im September anmelden möchte, kann dies bis zum 15. Mai 2021 tun.

Das Orga-Team bleibt optimistisch: „Wir freuen uns darauf, dass nach dem Erfolg von 2019 mit mehr als 25 Teilnehmenden auch diesmal viele Kunstschaffende ihre Atelier-Türen öffnen und Kunst somit nach dem Abklingen der Pandemie-Höchststände dann endlich wieder vermehrt öffentlich stattfinden kann.“

Ein Rückblick auf die KulTour 2019. Im Vorjahr konnte diese coronabedingt nicht stattfinden.

Ein Rückblick auf die KulTour 2019. Im Vorjahr konnte diese coronabedingt nicht stattfinden. © Martina Horstendahl

Lesen Sie jetzt