Lichtkunst für Finanztempel

SCHWERTE Kunst und Kapital ist für die Schwerter Sparkasse kein Fremdwort. Die Kulturstiftung sorgt seit langem für Höhepunkte im Kulturleben. In diesem Sommer soll Lichtkünstler Jörg Rost im wahrsten Sinne des Wortes ein Glanzlicht setzen.

24.07.2007, 12:36 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ab Freitag wird er durch verschiedene, helle und leuchtende Farbtöne die eher  neutrale, Glasfassade des Sparkassengebäudes in ein sommerlich heiteres Bild verwandeln. Mehr dazu lesen Sie nach der Pressekonferenz um 15 Uhr.

Schwerter Lichtblicke II

Zum dritten Mal fördert die Stiftung Kultur der Sparkasse ein Projekt des Schwerter Lichtkünstlers. Konsequenterweise heißt das Werk deshalb auch „Schwerter Lichtblicke II“ und im Untertitel Farbenrausch. Denn dieses Mal geht es um Farben. „Vor drei Jahren kam ich erstmals auf die Idee etwas mit Sonnenlicht zu machen“, erzählt Rost. In diesem Zusammenhang sei das Sparkassenhaus mit seinen knapp 500 Fenstern ein Glücksfall. Den Turm und die Schalterhalle verkleiden Rost und sein Team derzeit mit Folien in zehn verschiedenen Farbtönen. Dabei verwendet er dieselben Folien, mit denen auch die Scheinwerfer verkleidet werden. Das ganze folgt einem Farbkonzept.

Lesen Sie jetzt