Maifest lockte viele Besucher auf die Reichshofstraße

WESTHOFEN Besser hätte das Wetter nicht sein können. Nach den Regenschauern im Vorjahr konnten die Westhofener ihren Maibummel in diesem Jahr genießen. Entsprechend groß war auch der Andrang auf der Reichshofstraße, ob bei den Markthändlern oder an den vielen Ständen der Initiativen, Parteien und Vereine.

von Von Heiko Mühlbauer

, 01.05.2009, 18:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die DLRG bot die ersten Rennenten für ihr Entenrennen im Juni an.

Die DLRG bot die ersten Rennenten für ihr Entenrennen im Juni an.

Viele Schwerter hatten den sonnigen Maifeiertag zu einem Ausflug oder einer Radtour nach Westhofen genutzt.Spielmannszug läutet das Fest ein Los ging es bereits um 10.45 Uhr mit dem Spielmannszug Freiheit, der musikalisch das Fest einläutete, bevor auf der Bühne der traditionelle politische Frühschoppen zelebriert wurde. Überhaupt war der Politikerandrang in Zeiten der Wahl ausgesprochen hoch. CDU, SPD und FDP warben an ihren Ständen wie die FDP für die Party der Julis im Reich des Wassers oder lockten wie die SPD mit Wein und Saft.Aber auch viele Initiativen und Vereine hatten sich ins Zeug gelegt. Ob Schützen oder DLRG, Fördervereine für Schulen oder Jugendarbeit, alle hatten sich ins Zeug gelegt. Und selbst die gelben Plastikenten fürs Entenrennen der DLRG am 13. Juni hatten einen eigenen StandStelldichein vom Kinderchor St. Petrus Gleich in doppelter Aufgabe war Manfred Althaus im Einsatz. So bemühte er sich als SPD-Ortsvereinschef um Landrat, Bürgermeister- und Bundestagskandidat, die er an seinem Stand versammelte, und warb gleichzeitig für das grüne Band. "Das wird in diesem Jahr noch mit neuen Erläuterungstafeln ausgestattet und ist dann aber endgültig komplett", kündigte er an. Auf der Bühne gaben sich heimische Chöre, wie der Kinderchor von St. Petrus und der Männerchor Westhofen genauso wie die Bands "Night and Day" und Italo Life ein Stelldichein.

Lesen Sie jetzt