Malermeister richtete Halfpipe in Schwerte her

Skate-Anlage an der Rohrmeisterei

Lieblose Schmierereien, kaputte Fugen, erhebliches Unfallrisiko - das war die Skateboard-Halfpipe im Park an der Rohrmeisterei in Schwerte. Jetzt erstrahlt sie in neuem Glanz und ist wieder befahrbar. Weil ein Malermeister sich der Halfpipe annahm. Ein Malermeister, der selbst Skater ist, wie er in diesem Video beweist.

SCHWERTE

, 28.11.2014, 10:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im Alter von 12 Jahren stand der Dortmunder Malermeister Sascha Wuttke zum ersten Mal auf einem Brett und noch heute fährt er leidenschaftlich gerne Skateboard. Die Anlage in Schwerte sei allerdings so heruntergekommen gewesen, dass sie nicht mehr hätte befahren werden können. Das hohe Sturzrisiko durch aufgeworfene Fugen wollte er nicht länger hinnehmen und entschloss sich, die Anlage an der Rohrmeisterei eigenhändig zu renovieren. Im nächsten Jahr ist, im Rahmen eines pädagogischen Konzepts, eine Erweiterung der Halfpipe geplant. „Ich helfe gerne wieder mit“, so Sascha Wuttke.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt