Mann kommt nicht nach Hause: 91-Jähriger in Gartenteich ertrunken

Ein 91-Jähriger ist bei der Gartenarbeit in seinem Teich in Iserlohn ertrunken.
Ein 91-Jähriger ist bei der Gartenarbeit in seinem Teich in Iserlohn ertrunken. © picture alliance/dpa/dpa-tmn
Lesezeit

Ein 91 Jahre alter Mann ist in seinem Gartenteich in Iserlohn ertrunken. Der Rentner habe am Sonntagnachmittag zunächst Sträucher und Pflanzen geschnitten und sich dann dem Teich in seinem Garten gewidmet, sagte ein Polizeisprecher des Märkischen Kreises am Montag.

Die „Bild“-Zeitung hatte berichtet. Seine Ehefrau habe sich Sorgen gemacht, weil ihr Mann abends nicht ins Haus gekommen war. Die etwas gebrechliche 89-Jährige habe zunächst selbst nachgeschaut, ihren Mann auf den ersten Blick in der Dunkelheit jedoch nicht finden könne.

Garten mit Taschenlampe abgesucht

Daher habe sie einen Nachbarn um Hilfe gebeten. Dieser habe den Garten mit einer Taschenlampe abgesucht und den 91-Jährigen tot im Teich gefunden. Laut Polizeisprecher gibt es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden, so dass man von einem Unglücksfall ausgeht.

dpa