Markant öffnet wieder im spanischen Gewand

Lebensmittelmarkt

Aus Markant wird La Iberica: Produkte aus Spanien finden die Bewohner von Schwerte-Ost in den Regalen, wenn der Lebensmittelmarkt an der Ecke Am Quickspring/Am Hohenstein am Donnerstag, 10. September, nach zweieinhalbjährigem Leerstand wieder eröffnet wird.

SCHWERTE-OST

, 07.09.2015, 14:01 Uhr / Lesedauer: 2 min
Markant öffnet wieder im spanischen Gewand

Der Schwerter Ralph Reimann stand 2009 überrascht vor der verschlossenen Tür des Markant-Marktes. Auch weitere Nachfolger hatten sich an diesem Standort nicht durchsetzen können.

Mit den Geschäftspartnern Juan Carlos Rey Vazquez (44) und Gildo Sunder-Plassmann (52) hat der Vermieter, die Eisenbahner Wohnungsgenossenschaft (EWG), nach ausgiebiger Suche einen neuen Betreiber für das Ladenlokal gefunden.

Immer wieder – so Vorstand Siegfried Dziemballa – hätten zwar Interessenten angeklopft. Doch es dauerte lange, bis die passenden gefunden waren und ihre Unterschrift unter einen Vertrag setzten.

Konzept mit mehreren Standbeinen

Rey Vazquez und Sunder-Plassmann setzen bei ihrem Konzept auf mehrere Standbeine. Zum einen wollen sie als Großhändler von Schwerte-Ost aus Restaurants, Einzelhändler und andere Kunden mit Lebensmitteln aus Spanien beliefern. Gleichzeitig soll Endkunden in Schwerte-Ost in einem Frischemarkt Obst, Gemüse und Fisch angeboten werden, ergänzt um spanische Feinkostartikel sowie Wein und Spirituosen.

Obst, Gemüse und Fisch würden direkt von spanischen Erzeugern eingekauft, sodass sie preisgünstig angeboten werden könnten, freute sich Dziemballa. Einmal in der Woche sollen die Artikel direkt aus Barcelona importiert werden. Und als drittes Standbein sei die Eröffnung eines Kiosk mit Artikeln des täglichen Bedarfs als sogenannte Shop-in-Shop-Lösung geplant.

Zufall brachte Geschäftspartner zusammen

Für den Einkauf nutzt Rey Vazquez Geschäftsbeziehungen in seinem Heimatland. Dort sei er schon vorher im Bereich Obst und Gemüse tätig gewesen, berichtete Sunder-Plassmann, der für seinen Geschäftspartner vorerst auch noch ein wenig in die Rolle als "Dolmetscher" schlüpft, weil der sich erst seit drei Monaten in Deutschland aufhält.

Der Zufall führte die beiden Kaufleute zusammen, die im Internet das passende Ladenlokal fanden. "Ich wohne noch nicht hier und komme jeden Tag aus Bottrop", berichtete Sunder-Plassmann. Diesem Zustand könne man abhelfen, gab EWG-Vorstand Marcus Droll augenzwinkernd zurück. Schließlich vermietet seine Genossenschaft rund um den Kreinberg rund 1000 Wohnungen.

Eine reine Lebensmittelversorgung wie früher sei an diesem Standort schwierig, sagt EWG-Vorstandsmitglied Marcus Droll. weil viele Einwohner ihre Einkäufe auf dem Rückweg zur Arbeit bei großen Discountern oder Supermärkten erledigen. Trotz allen Engagements waren zuletzt mehrere Betreiber mit dem Versuch gescheitert.

Als erster Starttermin war der 1. September angepeilt, da Die Kühlzellen noch vorhanden und somit größere Umbauten nicht nötig seien, so Droll. Mit einer kurzen Verzögerung von nur neun Tagen kann La Iberica am Donnerstag seine Pforten öffnen.

Geöffnet hat La Iberica vom 10. September an jeweils montags bis freitags von 8 bis 18.30, samstags von 8 bis 16 Uhr.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt