Das Ruhrtalmuseum, die alte Marktschänke, das neue Gemeindehaus und die St.-Viktor-Kirche sollen zu einem Ensemble verschmelzen. © Heiko Mühlbauer
Bürgerstiftung

Marodes Ruhrtalmuseum soll trotz Millionenlücke renoviert werden

Seit März 2020 wird am Ruhrtal-Museum nicht mehr gebaut. Wegen Einsturzgefahr stellte man die Arbeit ein. Zudem fehlen dem Projekt zwei Millionen Euro. Jetzt soll es trotzdem weitergehen.

Im März 2020 wurde der Umbau des Ruhrtalmuseums gestoppt. Ein Gutachten hatte ergeben, dass das Alte Rathaus, wie das Museum eigentlich heißt, vor allem im Inneren erhebliche statische Mängel aufwies. Und zwar bereits seit vielen Jahrzehnten.

Zumindest ein Bauabschnitt soll abgeschlossen werden

Innenausbau nicht vor 2023 möglich

Gestiegene Baupreise und böse Überraschungen

Über den Autor
Redakteur
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.